Anzeige

Batman: Robert Pattinson bekommt Unterstützung von Zoe Kravitz

Robert Pattinson als Batman: Junger Multimilliardär am Tag, maskierter Superheld in der Nacht. (Foto: Photo by Serge Kutuzov on Unsplash)

Robert Pattinson wird der nächste Batman. Viele sind offen für seine Rolle als Gothams Fledermaus, doch gleichzeitig bekommt Robert Pattinson viel Kritik dafür ab. Er hat jedoch nichts mehr zu befürchten! Catwoman steht nicht nur auf der Leinwand stets auf Batmans Seite.

Robert Pattinson soll den neuen Batman für den kommenden Batman Film spielen. Er wäre bis jetzt der jüngste Darsteller für die ikonische Rolle des Multimilliardärs, der Nachts zum maskierten Superhelden wird. Der "Batman"-Film, in 2021, wird allen Anschein nach von der Jugendgeschichte von Bruce Wayne handeln. Also ist das Casting eines jungen Schauspielers, wie RobPat mehr als passend. Trotzdem bekommt der "Twilight"-Schauspieler harte Kritik für die Annahme seiner Rolle. Doch nun braucht er sich keine Sorgen mehr zu machen, denn Catwoman steht auf seiner Seite. Nicht nur, dass die zwei wieder zusammen gegen Schurken kämpfen, Batmans Partnerin in Crime ist nun bekannt gegeben worden: Zoe Kravitz unterstützt Robert bei seiner Rolle als Batman. Zoe übernimmt die Rolle nicht nur hier, sondern auch im kommenden "Catwoman"-Film. Die Regie, des  neuen "Batmans", wird der talentierte Matt Reeves übernehmen, der uns spätestens seit der "Planet der Affen"-Reihe ein Begriff sein sollte. 

Robert Pattinson: Kampf mit dem Joker in 2021?

Der junge Bruce Wayne wird nicht nur auf einen, sondern auf mehrere Bösewichte im kommenden "Batman" treffen. Bestätigt wurden bisher der Pinguin und der Riddler. Der berühmte Schauspieler Jonah Hill steht momentan im Gespräch, für eine der beiden Schurkenrollen. Wie schon erwähnt, soll auch Catwoman im Film vorkommen, vielleicht sogar Batwoman. Doch was ist mit dem wohl bekanntesten Erzfeind Batmans? Dem Clown Prinzen des Verbrechens - dem Joker. Erst letztens kam die neue Verfilmung des "Jokers", mit Joaquin Phoenix als Hauptdarsteller, raus. Fans vermuten, dass der "Joker"-Film der Einstieg in eine neue Storyline sein könnte. Dies wurde jedoch schnell von DC dementiert: Der "Joker", der derzeit in den Kinos läuft, wird außerhalb des DCU bleiben. Das heißt jedoch nicht, dass wir in den kommenden Verfilmungen auf den verrückten Chaosstifter verzichten müssten. Es bedeutet lediglich, dass wir einen anderen Joker im DCU sehen werden. Bis jetzt ist als Datum für die Premiere des neuen "Batman"-Films  für den 25. Juni 2020 angesetzt. Bis dahin haben wir glücklicherweise noch etwas Zeit mehr über den Cast der neuen "Batman"-Reihe zu erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.