Anzeige

Aktenzeichen XY zeigt den Fall „Polizistenmord in Augsburg“!

Die Polizei in Augsburg steht vor einem großen Rätsel. Seit Tagen versuchen sie den Mord an dem 41-jährigen Polizisten Mathias Vieth aufzuklären. Die Täter sind wie vom Erdboden verschluckt. Unmengen von Hinweisen sind bei der Polizei bereits eingegangen, bisher jedoch ohne Erfolg. Jetzt eilt die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ zur Hilfe! Am Mittwoch um 20:15 Uhr wird sich die Sendung mit dem Fall beschäftigen und hofft so mehrere Menschen zu erreichen, unter ihnen vielleicht denjenigen mit dem entsprechenden Hinweis auf die Täter!

„Aktenzeichen XY“ hat nach abendzeitung-muenchen.de in der Vergangenheit schon öfter helfen können, Fälle aufzuklären. Erst vor drei Wochen kam es wieder zu der Klärung eines Mordfalls durch Zuschauer von „Aktenzeichen XY“! Das beweist auch die Erfolgsquote der Sendung. Rund 42 % der Fälle können aufgeklärt werden. Bei Mordfällen liegt die Quote bei ca. 37 %. Es kam auch schon vor, dass die Täter selbst die Folge ansahen, in der es um ihr Gewaltverbrechen ging und sich daraufhin so unter Druck gesetzt fühlten, dass sie sich freiwillig der Polizei stellten. Die Hoffnung, dass der Fall aufgeklärt wird stirbt also zuletzt. Die Augsburger Polizei arbeitet ununterbrochen an der weiträumigen Spurensicherung um den Tatort herum. Jetzt wurden auch mehrsprachige Flyer verteilt, um auch wirklich allen die Dringlichkeit des Falls deutlich zu machen. Außerdem wurde ein anonymes Telefon frei geschaltet, falls sich jemand bedroht fühlt und sich nicht traut zur Polizei zu gehen, können dort die Hinweise auf Band gesprochen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.