Anzeige

Julie's Kochblog: Süß und saftig! & Ich suche Förmchen

Liebe Kochblog-Freunde,

zur Zeit könnte ich hier bloggen, dass die Schwarte kracht ;-)

Ständig gehe ich esse oder werde bekocht. So wie gestern Abend. Wie jedoch gestern Abend mein 3-Gänge Menü aussah, sei hier noch nicht verraten ;-)

Dafür präsentiere ich euch einen anderen Leckerbissen, der mir gestern überlassen wurde.

Kurze Vorgeschichte: Meine gute Freundin A* schickte mir per Mail eine Bilderstrecke, in der sie mir minutiös ihre Backkunst darlegte. Mir lief das Wasser im Munde zusammen. (Die Bilder könnt ihr in der Galerie sehen)
So beauftragte ich Sie gleich mir die Florentiner-Förmchen zu besorgen.

Gestern war es soweit: Ich bekam die Förmchen und die entstandenen Florentiner zum probieren. Ein Gedicht!

Hier nun das Rezept (freundlicherweise von der Mutter von A* zur Verfügung gestellt)

!Das Rezept ist für nicht so viele Florentiner. Einfach ein bisschen mehr machen aber auf das Verhältnis der Zutaten achten!

80g kandierte Früchte (od. getr. Cranberrys)
120g Mandelstifte
125g Zucker
1 TL Vanille Zucker
30g Butter
125g Sahne
2EL Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
100g helle od. dunkle Kuvertüre


Die kandierten Früchte fein hacken. Zusammen mit den Mandelstiften und dem Zucker, dem Vanille Zucker der Butter und der Sahne in einem Topf unter
ständigem Rühren erhitzen. 3 Minuten sanft köcheln lassen, vom Herd nehmen, das Mehl darübersieben, das Salz, Zimt eintreuen und unterrühren.

Backofen auf 2OO°C (Umluft 18O°) vorheizen. Mit 2 Teelöffeln kirschgroße Häufchen mit großem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen (hier können auch die Florentiner-Förmchen zum Einsatz kommen).
Die Häufchen etwas flach drücken und 5-6 Minuten backen.

Die Florentiner auskühlen lassen.

Kuvertüre fein hacken und in einer Schüssel über dem Wasserbad unter Rühren schmelzen. Florentiner mit der flachen Unterseite eintauchen und trocknen lassen.


Nachdem ich ja jetzt auch so eine Form habe, werde ich das sicher demnächst ausprobieren.

UND JETZT SEID IHR GEFRAGT: Ich habe neben den besagten Förmchen auch noch Guglhupf-Förmchen und Pralinen-Förmchen zu Hause.

WAS SIND EURE LIEBLINGS-BACKFORMEN?

Schreibt hier einen Kommentar oder mir eine Nachricht.

Und jetzt erst mal viel Spaß beim Nachmachen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.