Anzeige

Ein Einhorn am Halt 58!

Ein Einhorn der besonderen Art belebt die Galerie am Halt 58
München: Halt 58 |

„Mehr Platz zum Leben“ hat viel getan, damit „HALT 58“, der Platz der ehemaligen Bushaltestelle zwischen Hebenstreit- und Plattnerstraße, zum neuen Ort der kreativen Begegnung wird
.Am HALT 58 soll künftig niemand mehr achtlos vorübergehen – dafür sorgen die Brückenpfeiler, die von den bekannten Graffiti Artists Heiko Krause und WON ABC, der unlängst im Bernrieder „Museum der Phantasie“ eine Wand gestaltete, mit Street Art aufgepeppt wurden. Diese "Brückengalerie" soll künftig immer wieder neu gestaltet werden. Die Lärmschutzwände wurden von "Outer Circle", einem Verein für die Förderung von Kunst und Kultur, gestaltet; Kunstwerke vom Kunstforum HMP bilden einen kleinen Kunstpark. Dazwischen filtern Kuben aus Moos eines Münchner Start-ups das zwölffache an Feinstaub aus der Luft, das ein Baum bewältigt. Als Kreativmeile und Sichtschutz zur Straße fungiert ein Bretterzaun, auf dessen Rückseite eine Holzinstallation des Künstlers Jules Zeser Unter- und Obergiesing symbolisch verbindet.Mini-Gärten und ein bepflanzter Glücksbrunnen sorgen für grüne Vielfalt
Mehr:www.mehrplatzzumleben


2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.