Anzeige

Das Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich......

Mülheim-Kärlich: Atomkraftwerk | ......ist seit seinem Bau von 1975 – 1986 sehr umstritten. Es steht nämlich im erdbebengefährdeten Neuwieder Becken. Wegen dieser "leichten" Erdbebengefahr wurde das Reaktorgebäude ohne neues Baugenehmigungsverfahren 70 Meter von dem ursprünglich geplanten Standort errichtet. Schon während der Bauzeit kam es wegen Klagen durch Kommunen und Privatpersonen zu Verzögerungen

Am 09.09.1988 wurde es wieder vom Netz genommen. In den nachfolgenden Jahren wurde das Kernkraftwerk betriebsbereit gehalten, bis es 2001 von der RWE endgültig stillgelegt wurde. Es war nur knapp zwei Jahre im Probe- und davon nur 100 Tage im Regelbetrieb In der Zeit zwischen Bau und endgültiger Stilllegung gab es einer Reihe von meldepflichtigen Vorkommnissen. Der Rückbau des Werks soll bis 2012 beendet sein.

Das Kernkraftwerk befindet sich am Rhein und ist etwa 10 Kilometer von Koblenz entfernt. Es gehört zum Energiekonzern RWE.

Die Baukosten betrugen 7 Mrd. DM – die Kosten für den Rückbau werden auf 2 Mrd. Euro geschätzt.
0
3 Kommentare
9.890
Gisela Görgens aus Quedlinburg | 03.09.2010 | 15:04  
9.890
Gisela Görgens aus Quedlinburg | 03.09.2010 | 20:43  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 04.09.2010 | 16:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.