Anzeige

Hausaufgaben- und Ferienbetreuung für Kinder mit Flucht- oder Migrationshintergrund: AWO Ortsverein Mühldorf e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Stiftungsbotschafter Oliver Zahn übergibt die symbolische Spendenurkunde an Alexandra Nettelnstroth und Michaela Gisnapp vom AWO-Haus der Begegnung. (Foto: Inn-Salzach Massivbau GmbH)
Mühldorf am Inn: AWO Ortsverein Mühldorf e.V. |

Die Integration von Kindern mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund ist erklärtes Ziel des vom AWO Ortsverein Mühldorf e.V. getragenen „Haus der Begegnung“. Unter der Thematik „Mühldorf international“ wird dort unter anderem eine Hausaufgaben- und Ferienbetreuung angeboten. Für sein bemerkenswertes Engagement erhielt der Verein eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Für Kinder mit Flucht- oder Migrationshintergrund bietet das Haus der Begegnung des AWO Ortsverein Mühldorf e.V. seit 2015 eine regelmäßige Hausaufgaben- und Ferienbetreuung an. In kleinen Lerngruppen soll geflüchteten Kindern bei der Hausaufgabenbetreuung die Möglichkeit gegeben werden, den schulischen Anforderungen gerecht zu werden und mit dem Lerntempo der Klassenkameraden schrittzuhalten. Während der Ferienbetreuung in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien können Kinder mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund an verschiedenen pädagogischen Freizeitaktivitäten teilnehmen. Es wird zum Beispiel gemeinsam gebastelt, gekocht oder auch an kleineren Ausflügen teilgenommen. Diese Aktivitäten helfen den Heranwachsenden nicht nur bei der sozialen Integration, sondern verbessern darüber hinaus spielerisch ihre Sprachkenntnisse.

„Mit Hilfe der Hausaufgaben- und Ferienbetreuung konnte bereits eine Verbesserung der Sprache bei den Kindern erzielt werden. Die Integration in die Klassengemeinschaft entsteht dadurch automatisch.“ betont Alexandra Nettelnstroth, Leiterin des Hauses der Begegnung. Die Spende der Town & Country-Stiftung wird für Sachkosten, wie Nahrungsmittel, Bastelartikel oder Fahrtkosten, die im Rahmen der Betreuungsangebote für Flüchtlingskinder entstehen, aufgewendet.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des AWO Ortsverein Mühldorf e.V.: „Aus der Unterstützung der engagierten lernfördernden Betreuung für Kinder mit Flucht- oder Migrationshintergrund resultiert die soziale Integration und die Steigerung des Selbstwertes der Kinder.“ sagte Oliver Zahn, Botschafter der Town & Country Stiftung, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

__________________________________________
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Selina Jendrossek
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.