Anzeige

Exkursion zu den Bienenfressern am 20. Juli 2013

Die Fachgruppe Ornithologie und Vogelschutz Merseburg hatte zur alljährlichen Wanderung zu den Bienenfressern eingeladen. 35 Naturfreunde trafen sich dazu am Runstädter See. Unter fachkundiger Leitung von Herrn Schwarz und Herrn Ryssel konnten dann die eigentlich doch recht scheuen Bienenfresser vor allem am Großkaynaer See beobachtet werden. So erfuhren die Teilnehmer unter anderem, daß im Süden Sachsen-Anhalts rund 50 Prozent aller in Deutschland brütenden Bienenfresser ihre Jungen großziehen, mit erfreulich zunehmender Tendenz. Ein besonderer Höhepunkt für alle Teilnehmer waren dann zwei zur Beringung eingefangene Bienenfresser, die unter den Augen aller ihr prachtvolles Gefieder und ihren mächtigen Schnabel zur Schau stellen durften. Als Beifang sozusagen wurde dann noch ein Wendehals präsentiert, der ebenfalls selten ist, aber im Geiseltalseegebiet genau wie der Bienenfresser nicht zuletzt dank fleißiger Naturschützer seine Heimat für die Sommermonate gefunden hat.

http://bienenfresser-am-geiseltalsee.de/87.html
1
1
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
61.893
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 29.07.2013 | 08:25  
4.104
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 29.07.2013 | 10:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.