Anzeige

Hartz-Hartz-Hurra! 10 Jahre im Albtraum

so der Titel des aktuellen Paukenschlags von Egon-W-Kreutzer,

seine Artikel sind immer auf den Punkt gebracht und bieten gute Hintergrundinformationen.

"Alles, was die Hartz-Reformen
erreicht haben, ist eine massive Umverteilung von unten nach
oben. Die Folge der in Deutschland veranstalteten, so genannten
Reformen hat dazu geführt, dass es ganz Europa, einschließlich
Deutschland, schlechter geht.

Jedenfalls dann, wenn man unter
Europa und Deutschland nicht die dort ansässigen Konzerne
versteht, sondern die Menschen, jedenfalls dann, wenn man das
immer weitere Aufklaffen der Schere zwischen Arm und Reich nicht
als Erfolg ansieht, wie es uns in diesen Tagen mit der Aufforderung
zum Jubel über "10 Jahre Erfolgsstory" von den
Medien eingeredet wird."

Ein langer Text, aber super gut, oder sind viele nicht mehr in der Lage, mehr als eine DIN A-4 Seite zu lesen und zu verstehen?
Lesenswert:
http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2012/32.html

Ex-Kanzler Schröder preist auf dem Wirtschaftsforum 2005 in Davos sein Kind:
„Wir haben unseren Arbeitsmarkt liberalisiert . . . Der Niedriglohn-Sektor in Deutschland wuchs so rasch wie in kaum einem anderen Land . . . „

Klartext:
http://www.randzone-online.de/?p=5426

Stolz auf Hartz IV-Reformen? Stolz auf die Zerstörung eines wichtigen Teils der sozialen Sicherung: Die Arbeitslosenversicherung?
http://www.nachdenkseiten.de/wp-print.php?p=14179

.
0
2 Kommentare
2.531
Ingeborg Steen aus Moormerland | 21.08.2012 | 19:19  
2.531
Ingeborg Steen aus Moormerland | 21.08.2012 | 21:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.