Anzeige

Borussia Mönchengladbach – Dynamo Kiew: Qualifiziert sich der vierte deutsche Klub für die Champions League?

Nach 16 Jahren will Borussia Mönchengladbach endlich wieder international spielen. Zwei Spiele gegen den Top-Klub Dynamo Kiew stehen noch zwischen den Fohlen und ihrem Traum von der Champions League. Können die Gladbacher im Heimspiel am Dienstag eine gute Ausgangsposition für die Mammutaufgabe in Kiew schaffen?

Im DFB-Pokal hat Borussia Mönchengladbach seine Pflicht erfüllt: Mit einem 2:0 Sieg über Alemannia Aachen ist die zweite Runde erreicht. Doch viel wichtiger ist das Spiel am morgigen Dienstag, den 21. August: Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre empfängt um 20:45 Uhr den ukrainischen Vizemeister Dynamo Kiew. Die Startformation soll laut goal.com ähnlich der in Aachen erfolgreichen Elf sein. Während Gladbach nach dem Sieg im DFB-Pokal selbstbewusst in das Heimspiel im Borussia-Park gehen kann, sitzt Dynamo die 0:1-Niederlage vom Wochenende gegen Worskla Poltawa im Nacken.

Gute Ausgangsposition nach dem Heimspiel wichtig

Ist das, in Kombination mit der Unterstützung durch die heimische Kulisse, der entscheidende Vorteil, der den Fohlen dabei hilft, sich eine gute Ausgangsposition für das schwierige Rückspiel in Kiew zu verschaffen? Gelingt die Qualifikation für die Champions League, können deutsche Fußballfans neben dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 auch mit Borussia Mönchengladbach in der Königsklasse mitfiebern.

Fussball
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de


Aktuelle Transfer-Meldungen finden Sie hier.

Artikel zum DFB-Pokal 2012/2013 finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.