Anzeige

Der Vita-Parcours von Mönchberg

Blick auf Mönchberg
Mönchberg: Vita-Parcours | Der Luftkurort Mönchberg nahe des Mains verfügt über einen gut gepflegten Vita-Parcours, dessen Beschilderung sich in sehr gutem Zustand befindet.

Für die Anreise vom Main nach Mönchberg bietet sich die Elsavatalbahn an. Die Bahntrasse, auf welcher sich ein Radweg befindet, geht nahe an Mönchberg vorbei. Allerdings sind noch ein paar Höhenmeter auf der Landstraße zu überwinden, um in den Luftkurort zu gelangen. Am Ortseingang befindet sich ein Stadtplan, laut dem sich der Trimmpfad sowie Nordic-Walking-Wege in der Verlängerung des Spitzensteinweg befinden. Dies stimmt jedoch nicht. Der Beginn des Trimmpfads befindet sich am Ende der Sudetenstraße, wo Platz zum Parken ist und Infotafeln über Nordic-Walking-Strecken und Wandermöglichkeiten informieren.

Den Beginn des Vita-Parcours markieren ein großer Wegweiser und das Schild mit den Nutzungshinweisen. Letzteres hat noch den zweifarbigen Aufdruck (schwarz und weiß), während bei dem großen Wegweiser die weiße Farbe nicht mehr vorhanden ist.

Zunächst geht es leicht aufwärts auf einem breiten Weg in den Wald hinein, wobei sich die ersten Übungsstationen auf der linken Seite des Weges befinden. Die Schilder wurden mit einer passenden Unterlage an Holzpfosten befestigt.

Kurz vor Station 4 wird der Hauptweg nach links verlassen. Der Weg führt zunächst leicht abwärts, um dann wieder anzusteigen. Die Stationen 5 und sechs befinden sich auf der rechten Seite des Weges. Das Gerät zum Froschhüpfen befindet sich in sehr schlechtem Zustand, was aber beim Ausführen der Übung nicht hinderlich ist.

An dem Weg befinden sich an verschiedenen Stellen Esskastanien. Im Oktober waren von diesen Bäumen diverse Früchte in ausreichender Größe auf dem Trimmpfad zu finden.

Das Gerät zu Übung 8 hingegen befindet sich in sehr gutem Zustand. Die tragenden Holzphosten scheinen in den letzten Jahren ausgetauscht worden zu sein. Nach dieser Station geht es recht stark bergauf bis zu einer Einmündung in einen anderen Weg. DIe Einmündung liegt zwischen den Stationen 9 und 10. An dem nur leicht aufwärts führenden Weg finden sich die Stationen 10 und 11. Dann zweigt der Trimmpfad nach links, wobei zwei mittelgroße Wegweiser ("Trimm dich durch Sport") dafür sorgen, dass man den Abzweig nicht übersieht.

Es geht nun teilweise recht kräftig abwärts. Am Weg liegt eine Schutzhütte. In Sichtweite liegen die Stationen 13 und 14. Nach Station 16 ist der tiefste Punkt erreicht. Hier überquert der Trimmpfad eine Wiese.

Der letzte Streckenabschnitt führt wieder aufwärts bis zum Parkplatz. Zwischen den Stationen 17 und 18 kommt man an einer Grillhütte vorbei. Der Weg verläuft am Waldrand, und man kann auf einigen Streckenabschnitten eine schöne Aussicht genießen.

Die Aufnahmen vom Vita-Parcours entstanden am 8.10.2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.