Anzeige

Sie haben die freie Wahl

Mindelheim: Maximilianstraße | ...kommen Sie gerne herein. Sie sind natürlich willkommen. Immer gerne dürfen Sie uns einen Anlass bieten um uns über Sie auszutauschen. (Natürlich nur in bester Absicht, da
wir uns sehr für Sie als Person interessieren).Wir kennen Sie bereits (das heißt, das Bild, welches wir bereits von Ihnen vermittelt bekommen haben)... wir würden dieses so gerne erweitern. Wir haben ein vollstes Verständnis für Sie und für Ihre Situation, da wir bereits bestens informiert sind. Wir wissen, wer Sie sind, wie Sie sind  und wo wir Sie einordnen können.(Sie sind nämlich die und die, die zu der und der in der und der Beziehung steht).

Wie schön, dass wir Sie nun einmal persönlich zusehenbekommen(nicht kennen lernen möchten) um uns ein erweitertes Bild von Ihnen machen zu können. Natürlich geht es um etwas ganz anderes: Um die Wahlen. Kommen Sie nur gerne herein. Wir lächeln Sie sehr freundlich an, damit Sie sich auch ein bestimmtes Bild machen können, von uns. Unserer Freundlichkeit, Offenheit Ihnen gegenüber und von unserer Hilfsbereitschaft.

Dass Sie unsere Freundlichkeit und Offenheit nicht auf dieselbe zuvorkommende Art und Weise und nicht in dem Maße zu erwidern scheinen,wie es bei uns üblich wäre, liegt wohl  daran,dass Sie keine von uns sind und dass Sie außerdem so sind, wie Sie sind.(Was wir
ja bereits über Sie wissen). Aber fühlen Sie sich wie gesagt willkommen und hier sind Ihre
Stimmzettel. Sollten Sie Fragen haben, welche wir Ihnen beantworten können (solche,die üblicherweise von anderen Bürgern gestellt werden) dann geben wir auch gern´ Auskunft. 
Andernfalls können wir Ihnen leider nicht weiterhelfen, was wir natürlich gerne würden...

Die Frage, weshalb nur eine Person mit Name und Partei als Bürgermeister vorgeschlagen wird, wird üblicherweise nicht gestellt. Die Tatsache, dass andere zur Verfügung stehende Personen aus andren Parteien eingegeben werden könnten, jedoch nicht konkret genannt werden,scheint auch so üblich zu sein. Somit ist bzw .wäre es unüblich, hierzu Rückfragen
zu stellen. Sollten Sie dies trotzdem tun, liegt es wohl daran, dass Sie keine,r von uns sind.
Aber fühlen Sie sich, wie gesagt, willkommen.Wir würden immer Ihnen gerne helfen.

Natürlich erwarten wir,dass Sie unsre Hilfsbereitschaft sehen. Sollten Sie es anders sehen,
liegt es natürlich daran, dass Sie so sind, wie Sie sind (was wir ja bereits über Sie wussten 
und wir haben vollstes Verständnis für Sie, auch wenn Sie etwas schwierig sind). Aber dies
sagen wir Ihnen nicht direkt, denn wir sind offen, freundlich und hilfsbereit in Mindelheim...
Fühlen Sie sich nur willkommen.

Wie schön, dass Sie auch an unseren Wahlen teilgenommen haben. Sie sind schließlich 
teil unserer Gesellschaft (auch, wenn Sie keine von uns sind).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.