Anzeige

Marcus Pröhl besteht Danprüfung

Das die Karatekas des Thüringer Landesleistungszentrums für Karate "Sakura" in Meuselwitz durch Ihre Erfolge schon seit Jahren von sich Reden machen, ist eigentlich gar nichts Neues mehr. Diesmal nun aber mussten nicht die Wettkämpfer ran, sondern einer, aus der "Vereinsführung".


Für den Kriebitzscher Marcus Pröhl ging es am vergangenem Wochenende nach Hirschberg/Saale. Anlässlich eines Trainingslagers legte er dort an seine erste Danprüfung ab, welche vom Vizepräsidenten des Sächsischen Karatebundes, Thomas Hagemann, und dem Referenten für Sport und Gesundheit im Deutschen Karate Verband, Vico Köhler, abgenommen wurde.
Pröhl, welcher Mitglied im Vorstand der Thüringer Karatejugend ist und eine Lizenz zum Landeskampfrichter A Thüringens innehat, ist weiterhin Mitglied im Vereinsjugendvorstand, im Verein "Sakura". Er betreibt mittlerweile seit 1998 Karate und ist aus "seinem" Verein gar nicht mehr wegzudenken.
Von allen Prüflingen des Tages wurde in einer schier endlos langen Zeit alles abverlangt. Die Anforderungen lagen – nicht nur konditionell – wirklich sehr hoch, dennoch schaffte es Pröhl durch seinen Trainer sehr gut vorbereitet, seine bisher wohl wichtigste Prüfung zu bestehen.
Aus der Talenteschmiede "Sakura" ist somit der bereits der siebte Danträger hervorgegangen.
Interessenten, egal ob 3 oder bereits über 50, können jetzt wieder bei kostenlosen Schnupperangeboten die Angebote des Meuselwitzer Sportvereins und Landesleistungszentrums kennenlernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.