Anzeige

Wenn Kinder rechtsextrem werden

Wann? 19.05.2010 19:30 Uhr

Wo? Bücherei, Bachstraße 1, 86415 Mering DEauf Karte anzeigen
Mering: Bücherei | Auf Einladung der GRÜNEN Mering und im Rahmen des "Aktionbündis Mering ist bunt", liest die Autorin Claudia Hempel am 19.05. um 19:30 Uhr in der Bücherei Mering, Bachstr. aus ihrem erfolgreichen Buch "Wenn Kinder rechtsextrem werden". Christine Kamm (Grüne Landtagsabgeordnete) spricht ein kurzes Grußwort.

Claudia Hempel lässt in Ihrem Buch zehn Mütter über ihre Erfahrungen mit Kinder, die rechtsextrem wurden, erzählen. Das Buch sensibilisiert und macht Müttern und Vätern Mut. Es hilft dabei, das Schweigen zu durchbrechen. Die Elternberatung der Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus (LKS Bayern) informiert interessierte Eltern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
In Mering gibt es seit spätestens 2008 eine etablierte rechte Gruppe, die sich „Autonome Nationalisten Mering (ANM)“ nennt. Die Mitglieder fallen besonders durch gezielte Drohungen gegen Andersdenkende, die Verwendung nationalsozialistischer Kennzeichen und Sachbeschädigung auf. Letzteres geht damit einher, dass die ANM ihre Drohungen, so z.B. gegen das Jugendparlament oder gegen namentlich genannte Einzelpersonen (!), rund um den Meringer Bahnhof als Graffitis sprüht.

Doch seit gut einem Jahr bietet das breite Bündnis „Mering ist bunt – nicht braun“ aus engagierten Bürgerinnen und Bürgern, aus Kirchen, Schulen, Sportvereinen und Parteien den ANM Paroli. Ende März dieses Jahres gab es eine Razzia in Mering, bei der fünf Objekte in Mering von der Polizei durchsucht und gegen sieben Tatverdächtige ermittelt wurde. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautete: "Die Mitglieder dieser Gruppe stehen im dringenden Verdacht, sich zur Begehung von Straftaten und Anfeindungen von Ausländern und politischer Gegner formiert zu haben."

Die Gemeinde Mering und ihr Bürgermeister zeigen großen Mut und Zivilcourage, indem sie sich gegen die Drohungen wehren. Erst im März wurde eine Ausstellung in der Bücherei mit dem Thema "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" der Friedrich-Ebert-Stiftung eröffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.