Erzieher-Ausbildung in Mering: Interview mit Meike Müller, Schulleiterin der Fachakademie für Sozialpädagogik (FAK) Mering

Meike Müller
Letzten Herbst startete die Fachakademie für Sozialpädagogik des BBZ erstmalig mit der Ausbildung der begehrten Fachkräfte. Was ist das Besondere am gewählten Standort in Mering?

Im Landkreis Aichach-Friedberg gibt es insgesamt 89 Kindertageseinrichtungen. Bislang existierte im Landkreis keine Fachakademie, die eine enge Verknüpfung von theoretischer und praktischer Ausbildung in Kooperation mit den entsprechenden Einrichtungen gewährleisten konnte. Seit letztem Herbst bieten wir nun vor allem den AbgängerInnen der FOS Friedberg (Sozialwesen) und den ausgebildeten KinderpflegerInnen der BFS Kinderpflege in Friedberg die Möglichkeit, ortsnah ihre Erzieherausbildung zu beginnen. Aber natürlich freuen wir uns auch über Ausbildungsinteressierte aus anderen Städten der angrenzenden Landkreise.

Was zeichnet die FAK Mering aus?


Wir sind eine junge, moderne und dynamische Fachakademie und legen großen Wert auf die individuelle Betreuung unserer angehenden ErzieherInnen. Für persönliche Anliegen haben unsere Lehrkräfte stets ein offenes Ohr. Mit den weiteren Fach- und Berufsfachschulen des BBZ Augsburg, etwa der Altenpflegeschule Mering oder der Berufsfachschule für MTLA in Augsburg, besitzt unser Schulträger zudem eine jahrzehntelange Erfahrung in der erfolgreichen Ausbildung angehender Fachkräfte - von der auch die FAK unmittelbar profitiert.

Wie sind die beruflichen Perspektiven und in welchen Arbeitsfeldern können ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher tätig werden?


Seit 2013 hat bundesweit jedes Kind unter drei Jahren Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Insgesamt werden in den nächsten fünf Jahren bundesweit mehr als 120.000 neue Erzieherinnen und Erzieher gesucht. Auch in unserer Region besteht ein sehr großer Bedarf an qualifizierten Fachkräften. Mit der FAK Mering möchten wir einen wichtigen Teil beitragen, um den riesigen Fachkräftebedarf zu decken. Nach dem Abschluss haben AbsolventInnen der FAK die freie Auswahl an den vielfältigsten Arbeitsfeldern – so können sie etwa in Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Jugendarbeit oder Jugendhilfe, Ganztagesschulen, aber auch an heil- und sonderpädagogischen Tagesstätten tätig werden.

Fachakademie für Sozialpädagogik Mering

Lechstraße 2
86415 Mering
08233 744900
www.fak-mering.de

Weitere Infos im "Durchstarter" auf den Seiten 48 und 49.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.