Anzeige

„La Familia“, „Kreuzretter“ und „Rote Drachen“ – JRK-Kids spielten um Teilnahme in der nächsten Liga

Jugendrotkreuzler in Aichachs Innenstadt
Die diesjährigen Kreiswettspiele des Jugendrotkreuz fanden am 25. und 26.4. in Aichach statt; die Gewinner dürfen im Juni an den Bezirkswettspielen – als Großevent seit 7 Jahren zum ersten Mal wieder in unserem Landkreis –teilnehmen. Dazu sucht das Jugendrotkreuz noch dringend Helfer auch ohne Vorkenntnisse.

Erste Hilfe in Praxis und Theorie, Tellerjonglage, Marsmännchen basteln, ein Theaterstück aufführen, Weltraumfragen beantworten... Jeder hatte 10 Minuten pro Station. Die Aufgaben waren so vielfältig wie die Kids, die Motivation hoch und der Spaßfaktor sowieso. Für die beiden Tage mussten die Jugendrotkreuz-Gruppen nicht nur topfit in Theorie und Praxis, sondern auch gut zu Fuß sein, da die insgesamt 11 Stationen quer über ganz Aichach „versteckt“ waren. Zum Rahmenprogramm: Das „Luxushotel Rot-Kreuz-Haus Aichach“ bot Vollpension von erfahrenen Zeltlager-Köchen inklusive Abendprogramm mit Kino, das die Kids direkt von ihren Schlafplätzen (Isomatte) aus genießen konnten.

Die Sieger der diesjährigen Kreiswettspiele:

• Bambini (6 bis 9-Jährige) – „Rote Drachenkreuzbande“, JRK Mering, Gruppenleiterin Isabella Duden
• Stufe I (10 bis 12-jährige) – KiKis, JRK Kissing, Gruppenleiterin Elke Kinner
• Stufe II (13 bis 16-jährige) – „Bähn“, Wasserwacht Aichach, Gruppenleiterin Nancy Rose
• Stufe III (17 bis 27-jährige) – La Familia III, JRK Friedberg, Gruppenleiter Matthias Klaus

Aufsteigen wie in der Bundesliga

Die jährlichen Jugendrotkreuz-Wettbewerbe könnte man glatt mit der Fußball-Bundesliga vergleichen: Die Mannschaft, die Erste ihrer Altersgruppe wird, steigt auf und darf an den nächst höheren Wettspielen teilnehmen. Bis zum Landeswettbewerb, an dem dann die Sieger der einzelnen Bundesländer, nach Altersgruppen gestaffelt, gegeneinander antreten.

Jedes Jahr messen sich die JRK-Gruppen deutschlandweit miteinander – das gilt als wesentlicher Bestandteil der Arbeit im Jugendrotkreuz, so Elke Kinner, BRK-Beauftragte für das Ehrenamt und fügt hinzu: „Für die Bezirkswettspiele vom 19. bis 21. Juni in Aichach erwarten wir rund 300 Teilnehmer aus ganz Schwaben. Hierzu benötigen wir noch dringend Helfer.“ Helfen kann übrigens jeder, da es nicht nur um Erste-Hilfe-Themen geht, sondern auch gebastelt und gespielt sowie Allgemeinwissen nach fertigen Fragebögen geprüft wird. Neben dem Wettkampf sind vor allem der Austausch und das Miteinander der Jugendlichen wichtig.

Info: Wer sich für das Helfen auf den Bezirkswettspielen in Aichach interessiert, erfährt Näheres unter Telefon 0821 / 2 60 76-13 oder per E-Mail info@kvaichach-friedberg.brk.de.

Manuela Krämer
0
1 Kommentar
1.738
Maria Schenk aus Schrobenhausen | 20.05.2009 | 21:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.