Anzeige

Toten Säugling zwischen zwei Strohballen gefunden, Mutter wurde ermittelt

Jeanshose der Marke "Miss Blind Date" in der Größe XL (Foto: ©KP Konstanz)
Mengen: Brunnen | Am Samstag 27.05.2016 wurde versteckt zwischen zwei Strohballen an einem Aussiedlerhof ein weiblicher Säugling tot aufgefunden.
Der Fundort befindet sich zwischen der Krauchenwieser Straße 80 und der Bundesstraße 311 in Rulfingen

Die bereits durchgeführte Rechtsmedizinische Untersuchung läst auf eine mutmaßliche Gewalttat schließen.

Am Fundort wurde eine Blutverschmierte Jeanshose gefunden die auf einen Geburtsvorgang schließen lässt. Es kann aber auch durchaus sein, das die Geburt des Kindes in einem dort abgestellten Fahrzeug oder an einem der Strohballen stattgefunden hat.

Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und hat folgende Fragen:

Wer hat am Samstag in dem Bereich des Aussiedlerhofes zwischen Krauchenwies und Rulfingen in Baden-Württemberg, verdächtige Personen, oder eine hochschwangere Frau wahrgenommen?.
Wer kennt eine Schwangere Frau die im Mai schwanger war, nun aber ohne Kind ist.
Bei der Aufgefundenen Jeanshose handelt es sich um eine " Hotpan" Marke "Miss Blind Date", Größe XL. Die Hose hat spezielle Knöpfe am Hosenbund ( Siehe Bild)
Die Kriminalpolizei geht davon aus das die Hose der Frau gehört, die das Kind geboren hat.

Hinweise erbeten an das Polizeipräsidium Konstanz, Telefon: 07531 995-0 oder an jede andere Dienststelle

Nachtrag 30.05.2017

Durch mehrer Zeugenhinweise konnte die Mutter des Kindes ermittelt werden.
Die 25 -jährige gab an, sie wollte das Kind in eine Babyklappe ablegen, sei dann aber von den Wehen überrascht worden. Das Kind habe sie aus Panik erstickt.
Die Junge Frau befindet sich derzeit in einer Klinik.

gb
0
1 Kommentar
27.211
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 29.05.2017 | 20:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.