Anzeige

Mein neues Spielzeug

Zoom-Nikkor 50 - 300mm F 4,5 umgebaut auf AI

Dieses gewaltige Zoom-Objektiv kam 1969 auf den Markt, damals noch ohne ED-Gläser und ohne AI-Fassung. Es war das Objektiv mit dem größten damals verfügbaren Zoombereich.
Mit über 35 cm Länge und rein aus einer speziellen Metall-Legierung gebaut, brachte es gute 2,6 Kilogramm auf die Waage - ohne Kamera. Mit der damals gängigen Profikamera F2 und dem angesetzten Motor MD-2, mit Film und 10 Mignon-Zellen geladen, brachte diese Kombination dann etwas über 6 Kilogramm auf die Waage und war eigentlich nur mit einem Stativ sicher zu handhaben.

1977 kam eine Variante mit ED-Gläsern heraus, die auch etwas kleiner und leichter ausfiel. Auch heute gibt es noch Fotografen, die dieses Objektiv verwenden, an vollformatigen Digitalkameras (FX). Der Brennweitenbereich und die enorm stabile Fassung überzeugen auch heute noch, die immer noch gute Abbildungsleistung steht modernen Objektiven in nichts nach.

In eine Mucki-Bude brauche ich wirklich nicht.
3
3
2
2
3
2
2
2
2
0
2 Kommentare
32.475
Günther Eims aus Sehnde | 02.02.2013 | 20:08  
4.227
Sabine Schlücking aus Menden | 02.02.2013 | 20:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.