Anzeige

VAK Prüfungen beim TSV Lützelburg am 01.08.2010

Vor dem anspruchsvollen Komitee des VAK fanden am 1. August 2010 beim TSV Lützelburg sechs DAN bzw. Kyu Prüfungen in verschiedenen Budokünsten statt.


Das hochkarätige Prüfungskomitee bestand aus:
  • Wolfgang Wimmer, Kyoshi, 7. Dan Jiu Jitsu, Aikikijitsu und Aikido, 5. Dan Iaido, weitere Graduierungen im Karate und Judo, u.a.; 1.Vorsitzender und Ehrenpräsident des Verband asiatischer Kampfkünste e.V. - VAK

  • Thomas Haumüller, Renshi, 5. Dan Karate Do, 4. Dan Aikijitsu, weitere Graduierungen im Iaido, Aikido, Jiu Jitsu; 2.Vorsitzender des VAK e.V.

  • Bernd Bichmann, Renshi, 4. Dan Jiu Jitsu, 3. Dan Judo; Fachwart Judo im VAK

  • Bernhard Lechner, Dooshi, 3. Dan Iaido, u.a.; stellvertretender Fachwart Iaido im VAK


René Diessner, Leiter des kürzlich gegründeten Dojo Ki Shin Kan, aus Zwickau, stellte sich der Prüfung zum 1.Dan Jiu Jitsu. Gekonnt und überzeugend führte René das umfassende Jiu Jitsu Prüfungsprogramm (über 185 Techniken gegen verschiedene Angriffe, Judowürfe, Transport-, Judohalte- und -würgegriffe), wie auch die von ihm freigewählte 9. Hyong "Chung Mu" aus dem traditionellen Tae Kwon Do und die 1. Schwertform "Mae"- aus dem Seitei , vor.


Vom SV Eitensheim -Abt. Budo- zeigte Michael Fromm sein Programm bestehend aus Judowürfen, Bodenrandori und Gegentechniken, Judohebel, -halte- und -würgegriffen u.a., in gewohnter ruhigen Art und bestand sicher seinen 3. Kyu (Grüngurt) im Judo.


Zum 2. Dan Iaido wurde Heinz Perzl aus dem Budokan Saal e.V. geprüft. Gewissenhaft in Ausführung und die Schwertkunst beherrschend zeigte Heinz die 5. - 12. Form aus dem Seitei wie auch aus dem Eishin Ryu den vollständigen Satz (7 Formen) der Batto ho no bu.


Karate Do demonstrierte Istvan Tarnai vom TSV Neustadt a.d. Donau -Abt. Karate und Kobudo- ausführlich, zusätzlich zu seinen Pflichtübungen aus dem Bereich der Grundschule, Kihon Renshu und dem Ippon Kumite, 10 Kata aus dem Shorin Ryu Karate und konnte den 1. Dan im Karate entgegennehmen.


Zum Abschluss durften auch Michael Schwindel und Steffi Sittner vom TSV Lützelburg -Abt. Aikido- ihr Können präsentieren. Nach intensiver Vorbereitung, unterstützt von Kyoshi Wimmer und Renshi Haumüller bei "in Eigeninitiative organisierten spontan" Trainings wie auch Besuchen im Bushido Kai Erlingen zum "weiterüben", führte das Duo sehr souverän das umfangreiche Aikido-Programm vor. Verteidigung gegen verschiedene Angriffe mit oder ohne Jo, das Erklären von möglichen Fehlerquellen, das "spielerische Randori" 10 Kumi Jo als Partnerübung und 5 Jo Kata waren ebenso Pflicht bei der bestandenen Prüfung zum 3. Dan im Aikido.


Ausnahmslos waren die Prüfer von den Leistungen überzeugt und höchst zufrieden und gratulierten den Prüflingen zu ihrer neuen Graduierungen.


Den Tag konnte man bei einem von Steffi und Michael organisierten Sommerfest im Garten der Anlage des TSV Lützelburg ausklingen lassen. (Vielen Dank für Speis und Trank!!)



Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.