Anzeige

Turniertag Waltershofen - Bericht Fußballturnier (© Maximilian Neuner)

  Meitingen: Sportplatz Waltershofen |

Zum mittlerweile fünften Mal in Folge veranstaltete die TSG „Lechbruck“ Waltershofen ihr Sommerfest auf dem heimischen Sportgelände. Hauptereignis waren natürlich die Turniere der Fußball- und Volleyballabteilung.

Traditionell bestritt der Gastgeber um 10 Uhr das erste Spiel des Turniers. Gegner waren die Feldjäger, ein bekannter Gegner aus der Augsburger Hobbyrunde. Die Partie war von Beginn an hart umkämpft und bot zahlreiche Strafraumszenen. Jedoch zeigten die Torhüter auf beiden Seiten ihr Können und verhinderten frühe Gegentore. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, niemand konnte die Oberhand erringen. Auf beiden Seiten wurde ein Manko offensichtlich, die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Daher endete die erste Partei torlos mit 0:0. Im Anschluss standen sich die SW Kickers aus Hainhofen und die junge Truppe der TSG für 18,99 besoffen sein gegenüber. Von Beginn an gerieten die Kickers unter Bedrängnis und kassierten schon früh den ersten Gegentreffer und somit das erste Tor des Turniers. Doch dabei blieb es nicht, bis zum Ende der Partie erzielte die TSG 18,99 weitere 4 Tore, zum 5:0 Endergebnis. Neben der TSG war noch eine weitere Mannschaft aus Waltershofen am Start, die Lechspitz Löwen. Diese bestritten das erste Spiel der Gruppe B gegen den 1. FC Naturtrüb aus Westendorf. Auch zeigte sich ein klarer Favorit. Schon früh im Spiel zeigte der 1. FC sein Können und konnte in Führung gehen. Die Löwen waren klar unterlegen und verloren die Partie schlussendlich mit 1:5. Die letzte Partie der 1. Runde fand zwischen den Bacardi Boys aus Münster und dem Jugendtreff Thierhaupten statt. Das Match endete 2:2 unentschieden.

Derbytime zwischen Thierhaupten und Münster

Der zweite Spieltag der Gruppenphase verlief für beiden Waltershofener Mannschaften nicht erfreulich. Zunächst verlor die TSG unglücklich mit 0:2 gegen die TSG für 18,99 besoffen sein und im Anschluss gewannen die Bacardi Boys verdient mit 3:0 gegen die Lechspitz Löwen. Um die Chance auf den Turniersieg zu wahren musste die TSG das nächste Spiel gegen die SW Kickers hoch gewinnen um noch an den Feldjägern vorbeizuziehen. Doch diese Hoffnung schien schon früh zerschlagen als die Hainhofer in Führung gingen. Doch die TSG gab sich nicht auf und konnte schnell den Ausgleich erzielen. Die Mannschaft erhöhte den Druck und erzwang so eine 2:1 Führung. Nach einem harten Zweikampf am gegnerischen Strafraum kassierten die SW Kickers eine gelbrote Karte und mussten bis zum Ende mit einem Mann weniger spielen. Diese Überzahl konnte die TSG nutzen und erhöhte mit zwei weiteren Treffern auf 4:1. Durch die Niederlage der Feldjäger im letzten Gruppenspiel waren diese Punkt und Torgleich mit der TSG. Daher musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. In diesem stach der Torhüter der Feldjäger besonders hervor, indem er zwei Neunmeter der TSG sensationell aus dem Winkel holte und so dafür sorgte, dass Waltershofen nur noch im kleinen Halbfinale vertreten war. Somit zogen die Feldjäger gemeinsam mit der TSG für 18,99 besoffen sein ins große Halbfinale um den Turniersieg ein. In der zweiten Gruppe sicherten sich die Bacardi Boys mit einem Sieg gegen den 1. FC Naturtrüb den Gruppensieg vor dem Jugendtreff Thierhaupten.

Lechspitz-Löwen landen das erste mal vor der TSG

In der Finalrunde stand zunächst ein echtes Highlight auf dem Plan. Es kam zum Waltershofer Stadtderby zwischen der TSG Lechbruck und den Lechspitz Löwen. In einer nervenaufreibenden und torreichen Partei lautete das Ergebnis 3:3. Erneut musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. In diesem zeigten die Löwen ungeahnte Qualitäten, indem alle angetretenen Schützen trafen. Dies bedeute, dass die Lechspitz Löwen zum ersten Mal vor der TSG Lechbruck landete. Das zweite kleine Halbfinale gewannen die SW Kickers knapp mit 1:0 gegen Naturtrüb. Im Spiel um Platz 7 konnte die TSG einen letzten Sieg einfahren indem sie mi 3:1 gegen den 1. FC Naturtrüb gewann. Für die Lechspitz Löwen bedeutete der 2:1 Erfolg gegen die SW Kickers, und somit Platz 5, die erfolgreichste Platzierung aller Teilnahmen
Auch die Halbfinalspiel zeigten hochspanende Spielverläufe. So erzielte die TSG 18,99 innerhalb der letzten 4 Minuten 3 Tore und drehte die Partei zum 4:2.

Die-TSG-für-18,99€-besoffen-sein wird klarer Turniersieger

Das Finale komplettierten die Bacardi Boys nach einem knappen 1:0 gegen die Feldjäger. Im Gegensatz dazu fielen die Finalpartien recht deutlich aus. So schlug Thierhaupten die Feldjäger mit 4:0 und wurde somit Dritter. Im Finale zeigten sich erneut die Qualitäten der TSG für 18,99 besoffen sein. Mit einem 5:0 hatten die Bacardi Boys keine Chance auf ihren zweiten Turniersieg.

Endplatzierung:
1. TSG für 18,99 besoffen sein
2. Bacardi Boys
3. Jugendtreff Thierhaupten
4. Feldjäger
5. Lechspitz Löwen Waltershofen
6. SW Kickers
7. TSG Lechbruck Waltershofen
8. 1. FC Naturtrüb
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.