Anzeige

Schach: SVT Thierhaupten zieht beim 4-Städte-Turnier ins Finale ein und wird Zweiter

(Foto: SV Thierhaupten)
Das traditionelle 4 Städte Turnier zwischen Wertingen, Thierhaupten, Gersthofen und Zusamzell fand dieses Jahr am 16.09.2018 in Wertingen statt. Thierhaupten konnte aufgrund eines Spiels der ersten Mannschaft am Vortag leider nur mit 6 statt 8 Spielern antreten. Es hieß also, sich besonders anzustrengen. Nach einem herzlichen Empfang mit Aperitif wurde das Halbfinale ausgelost. Der Zeitmodus war 1 Stunde pro Partie und Spieler.


Der erste Gegner von Thierhaupten war Gersthofen. Die ersten beiden Bretter wurden freigelassen und wurden damit automatisch als Sieg für Gersthofen gewertet. Stand 0:2. An Brett 8 spielte Bernd Leiendecker eine starke Partie, bei der er früh durch eine offensive Bauernstruktur Druck aufbauen konnte. Der Gegner kam dadurch in Zeitprobleme und verlor die Partie. 1:2. Willibald Herb an Brett 7 konnte ebenfalls einen schönen Sieg nach Hause fahren. 2:2. Bastian Schleicher an Brett 6 spielte ein Damen Gambit und konnte am Ende durch einen starken Angriff beider Türme den Gegner in Zeitbedrängnis bringen, was schließlich auch zum Sieg führte. 3:2. Josef Gottwald, einer der erfahrensten Spieler des Vereins, konnte das Spiel an Brett 5 ebenfalls souverän für sich entscheiden. 4:2. Das gleiche gelang Anton Schmid an Brett 4, ebenfalls ein erfahrener Spieler des Vereins aus der ersten Mannschaft, 5:2. Das letzte Brett 3 wurde von Gerhard Regler gespielt, der fast die maximale Bedenkzeit von insgesamt 2 Stunden für die umkämpfte Partie nutzte. Nach einem Tausch von Dame gegen Läufer und Turm wurde bei kurzer Restbedenkzeit schließlich zu einem Remis eingewilligt. Der Endstand lautete also im Halbfinale 5,5 : 2:5. Bei nur 6 angetretenen Spielern war dies eine kleine Sensation für Thierhaupten, die damit bewirkte ins Finale gegen Wertingen einzuziehen. Wertingen gewann das Halbfinale gegen die Zusamspringer aus Zusamzell eindeutig.

Im Finale gegen Wertingen konnte Thierhaupten, motiviert mit dem Halbfinalsieg starten. Leider gelang es lediglich Gerhard Regler ein Remis einzufahren. Nach der anstrengenden ersten Runde war das gegen die starken Wertinger aber auch keine Schande. Insgesamt war es ein schönes und erfolgreiches Turnier für die Thierhauptener, die trotz geringerer Spieleranzahl das Finale erreichten. Im nächsten Jahr ist Thierhaupten der Ausrichter des 4 Städte Turniers.

(Text: Bastian Schleicher)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 03.11.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.