Anzeige

"Näher dran am Pferd" Pferdeerlebnistag beim Reitverein Thierhaupten

FN-Pferdeerlebnistag für Kinder beim Reitverein Thierhaupten
"Pferde für unsere Kinder", einen ganzen Tag lang dabei,  waren 30 Kinder von 4 bis 12 Jahre am 9. Juni. Alle pferdeinteressierten Kinder, Kindergärten und Grundschulen waren dazu eingeladen worden. Nach der Begrüßung von Ponyprojektleiterin Hildegard Steiner gingen die Kinder mit ihr und Helfern auf einen Rundgang über die Reitanlage, wo es viel Interessantes, rund um die Unterbringung und dem Leben der Pferde zu entdecken gab.

Beim „FN Pferdeerlebnistag“ ging es vor allem darum, Berührungspunkte zwischen Kindern und Pferden zu schaffen, den Wert des Pferdes für die persönliche Entwicklung zu verdeutlichen und das echte Pferd erleben und fühlen zu können. In der Reithalle waren dazu informative Stationen, zu Futter, Pflege und Ausrüstung aufgebaut, damit Kinder ihre Neugierde spielerisch und trotzdem informativ beantwortet bekamen. Einmal auf einem Westernsattel sitzen und ein Zaumzeug in die Hand nehmen.

Welch positive Auswirkung Pferde und Ponys auf Kinder haben ist bekannt. Schon die Kleinsten hatten großes Interesse an Pferdefarben, Pferdefütterung, Pferdekörper und Pferdeverhalten. Wie ein Pferdchen die verschiedenen Gangarten zu probieren und über Hindernisse zu springen, machte der kleinen Schar besonders viel Spaß. Der Maltisch übte ebenfalls große Anziehung aus und ließ die begeisterten Kinder etwas zur Ruhe kommen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es in vier Gruppen in den Stall. Dort wurde das Shetlandpony Scarlett, das Fijordpony Trine, die Pferde Jake und Sunshine aus den Boxen geholt und gemeinsam mit den Kindern und den Betreuern geputzt und gesattelt.

Hier konnte das Gelernte vom Vormittag angewandt und ausprobiert werden. Einige Kinder kannten Scarlett mit ihrer Betreuerin Hildegard Steiner und Jake mit Sandra Mayr bereits und saßen auch nicht zum ersten Mal auf einem Pony/Pferd. Zurück mit den Pferden in der Halle gab es für alle Kinder die wichtigste Herausforderung, nämlich das Reiten. Durch einen aufgebauten Geschicklichkeits-Parcour mit Stangen, Plane, Pylonen und Ständer, die mit Ringen bestückt waren zu reiten, setzte diesem Tag die absolute Krone auf.

So manches Talent konnte entdeckt werden und auch so mancher Wunsch reiten zu lernen wurde geweckt. Die Zeit verging schnell, das Leuchten in den Augen der Kinder war nicht zu übersehen. Der Tag ging dem Ende zu und alle Kinder bekamen zur Erinnerung eine Schleife mit nach Hause. Einen solch schönen Tag haben wir erlebt, so die Resonanz der Kinder!
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 07.07.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.