Anzeige

Motorsport Club Lech-Schmuttertal veranstaltete das ADAC Fahrrad-Endturnier in Meitingen.

Sieger und Plazierte der Klasse1 Mädchen
 
Sieger der Klasse 3 Jungen und Mädchen
Meitingen: Meitingen, Ballspielhalle | Spannende Läufe um den Sieg im südbayerischen Endlauf
In der Meitinger Ballspielhalle veranstaltete der Motorsport Club Lech-Schmuttertal (MCLS) am Samstag den 7. Oktober 2017 ab 10.00 Uhr das südbayerische ADAC Fahrrad-Endturnier. Der ADAC Südbayern hat dem Ortsclub die Durchführung dieses wichtigen Turniers übertragen, 1. Vorsitzender Richard Miller, Turnierleiter Günther Wagner und die Mitglieder des MCLS arbeiteten schon Wochen an der Planung für diese Veranstaltung. Hier kommen die Teilnehmer, aus ganz Südbayern, die bei einem der 150 örtlichen Fahrrad-Geschicklichkeitsturniere teilgenommen haben und sich in einem der drei Regionalturniere qualifiziert haben zusammen, um den Südbayerischen Sieger zu ermitteln.. Die Gewinner und Gewinnerinnen der lokalen Turniere vom vergangenen Jahr haben sich für die Teilnahme am Regionalturnier qualifiziert. Zum Meitinger Fahrrad-Endturnier haben sich 80 Buben und Mädchen angemeldet, die in drei Jahrgangsgruppen aufgeteilt werden: Gruppe I Jahrgang 2008 und 2009, Gruppe II Jahrgang 2006 und 2007 und Gruppe III Jahrgang 2002 bis 2005. Mit der Einladung wurden die Startzeiten für jede Gruppe mitgeteilt um den Buben und Mädchen lange Wartezeiten zu ersparen. Für die erste Gruppe ist der Start auf 10.00 Uhr festgesetzt, nach der Abholung der Startnummern durch die Kinder, können sie sich eines der vom ADAC bereitgestellten Fahrräder, ihrer Körpergröße entsprechend, aussuchen und damit den Parcour befahren, natürlich mit Fahrradhelm. Erstmals wird ein Endturnier auf dem neuen Parcour mit drei geänderten Aufgaben ausgetragen, statt einem Achter muß ein S und statt dem Schrägbrett gibt es den Kreisel links und beim Slalom fährt man jetzt durch Pylonen,
statt wie bisher um Stangen herum.
Beim Start zum Wertungslauf muss das Grünzeichen abgewartet werden, Frühstart bei Rot oder das Auslassen des Umschauens vor dem Anfahren führen zu Fehler-punkten. Nach dem relativ einfachen Befahren des fünf Meter langen Spurbretts folgt der Kreisel, hier muß während langsamer Fahrt mit der rechten Hand der Griff einer Kette aufgenommen und nach einer Kreisfahrt, wieder auf dem Stab, der mit einem Magneten versehen ist, abgelegt werden. Das S aus ca. 60 Klötzchen, die beim Durchfahren nicht umfallen dürfen, ist für die jüngeren Teilnehmer die schwierigste Aufgabe und nur wenige fahren hier fehlerfrei. In der beim Endturnier nur 50 Zentimeter breiten Spurgasse müßen die Kinder auf das optimale Dosieren der Geschwindigkeit achten. Anschließend folgt der Kreisel, diesmal muß die Kette mit der linken Hand geführt werden. Umschauen und Zeichen geben ist die Aufgabe bei der Sektion „Spurwechsel“. Beim Umschauen ist zur Kontrolle eine Zahl abzulesen und zu merken, diese wird am Ziel abgefragt. Während für die bis dahin zurückgelegten Sektoren beliebig Zeit zur Verfügung steht und die Kinder ihre Geschwindigkeit selber einteilen können, wird für die letzten beiden Abschnitte die Zeit gestoppt. Beim Slalom dürfen die Pylonen weder berührt noch umgefahren werden und beim Bremsen am Ende des Parcours sollten die Kinder innerhalb einer vorgezeichneten Strecke anhalten und die gemerkte Zahl nennen.
Für die Wertung werden alle Strafpunkte aus den einzelnen Sektoren zusammen-gefasst; bei Punktegleichheit innerhalb einer Teilnehmergruppe wird die Zeit ab dem Slalom für die Platzierung herangezogen. Der Start der Gruppe II erfolgte um 12 und der Gruppe III um 14 Uhr. Alle Teilnehmer erhielten bei der Siegerehrung Urkunden, Präsente und die fünf Erstplazierten werden noch mit schönen Pokalen geehrt und erhielten einen neuen Fahrradhelm. Die Siegerehrungen wurden jeweils nach Abschluß der einzelnen Gruppen abgehalten.
Platzierungen Südbayerisches Fahrradendturnier
Altersklasse 1 Jahrgänge 2008/2009
Jungen                        Mädchen
Platz 1 Valentin Schernhammer Johanniskirchen       Lucy Schäfer, Bruckmühl
Platz 2 Jonathan Deppe, Egenhofen                  Hanna Hoffmann, Dachau
Platz 3 Stefan Bruns, Polling     Miriam Kilamile, Augsburg
Altersklasse 2 Jahrgänge 2006/2007
Jungen         Mädchen
Platz 1 Marius Herget, Kleinaitingen                         Sofie Mayr, Nesselwang
Platz 2 Tizian Vohburger, Graben               Xenia Dietze Augsburg
Platz 3 Samuel Denkmayr, Johanniskirchen             Viktoria Galitz, Gröbenzell
Altersklasse 3 Jahrgänge 2002-2005
Jungen                     Mädchen
Platz 1 Maximilian Rechner, Augsburg               Franziska Scherer, Ettelried
Platz 2 Fabian Naumann, Hohenpolding            Lena Baumgartner, Obing
Platz 3 Elias Neukäufer, Ellgau             Carina Dirr, Meitingen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.