Anzeige

Jahresrückblick 2018 des Sportverein Thierhaupten e.V.

Festumzug 2018 - 1. Bürgermeister Toni Brugger und Altbürgermeister Franz Neher
 
Ehrenmitglieder
Übungsleiter, Organisatoren und zahlreiche ehrenamtliche Helfer haben wie schon viele Jahre auch im Jahr 2018 gute, verantwortungsvolle Arbeit geleistet und viel private Zeit investiert. Neben der Fußballabteilung mit ihren verschiedenen Mannschaften und Jugendmannschaften, haben das ganze Jahr über auch die restlichen Sparten Tennis, Turnen, Ski und Schach das Vereinsgeschehen unterstützt.


Zu Beginn des Jahres freuten sich die Teilnehmer des Preisschafkopfen im Januar über einen gemütlichen Spielenachmittag, aus dem Walter Irsigler aus Herbertshofen als Sieger hervorging. 40 Teilnehmer fanden sich im Sportheim des Sportverein Thierhaupten zum traditionellen Preisschafkopfen ein. 10 Partien wurden gespielt. Michael Klostermeir und sein technischer Mitarbeiter Hans Maschke organisierten die Veranstaltung.

Zum Ehrenamtstag wurde am 26. Januar eingeladen, Die Vereinszugehörigkeit von 5 bis 45 Jahre wurde geehrt. Auf 45 Jahre konnte z.B. Willi Gottwald und auf 35 Jahre Claudia Bruckbauer zurückblicken.

Der Januar bot wie jedes Jahr eine 2-Tagesskifahrt im Salzburger Land und im März die Tagesskifahrt in Söll-Scheffau-Ellmau an. Vorausgegangen war auch das Angebot der Skigymnastik. Der beliebte Kinderfaschingsball unter der Leitung von Renate Allmann im Jugendtreff Thierhaupten wurde wie immer gut besucht.

Das 39. Schülerhallenturnier fand am Wochenende 24./25. Februar wie immer  in der Halle der Schulturnhalle Thierhaupten statt. Tolle Begegnungen waren geboten. Die Jugendleiter Wolfgang Wittmann und Martin Wiedemann mit ihrem Team hatten alle Hände voll zu tun. 31 Mannschaften waren angetreten und hatten auch dieses Jahr die Gelegenheit ihr Können zu messen genutzt.

Vor der Hauptversammlung trafen sich die einzelnen Sparten zu ihren Jahresversammlungen. Bei der Hauptversammlung konnten folgend Mitglieder für lange treue Vereinszugehörigkeit geehrt werden. 40 Jahre: Oskar Dankesreiter, Johann Fröhlich, Werner Gabriel, Wolfgang Gastl, Willibald Herb, Fritz Hölzl, Xaver Zewinger, 30 Jahre: Wolfgang Fendt, Karolina Schenk, Heinz Weingartner und Alfred Wiedemann. Wichtig war zu diesem Termin auch die Vorausschau für die Geburtstagsfeier des Vereins – Festakt 70 Jahre und die Festwoche. 

Die Fußballerinnen machten nicht nur im März eine gute Figur. Die B-Juniorinnen wurden Kreispokalsieger. Im März fand beim SV Thierhaupten das Kreispokalfinale der B-Juniorinnen gegen den TSV Friedberg statt. Die Heimmannschaft erreichte das Pokalfinale durch ein Freilos in der 1.Runde, sowie einen 7:2-Sieg im Halbfinale gegen die SG Petersdorf/Hollenbach. Der Gast aus Friedberg schaffte den Einzug ins Finale durch ein 3:0 in der 1. Runde gegen den SV Mering, sowie einen 2:0-Sieg im Halbfinale gegen den VfLKaufering. Die B-Juniorinnen freuten sich über den Titel der  „Schwäbischen Hallenmeister“.

Die Schachmannschaft war auch 2018 sehr rege und absolvierte eine Menge an Spielen. Die 2. Mannschaft schloss die Saison im Mai zuhause zum letzten Spiel in der diesjährigen Kreisliga 3 gegen Lechhausen 2 ab. Die Schachabteilung des SVT würde sich für die im September gestartete neue Saison, über weitere Neuzugänge sehr freuen.

Der Mai stand für ein besonderes Event! Der erste Spatenstich für das neue Soccerfeld wurde vollzogen. Das lang geplante „Soccerfeld“ ist mit dem ersten Spatenstich durch 1. Bürgermeister Toni Brugger und den Vorständen des Sportverein Thierhaupten nun feste Realität geworden. Mit 30x15 m wurde das Kunstrasenfeld westlich des Sportgeländes fertiggestellt.

Das im Juli veranstaltete Fußball-Hobbyturnier das mit klangvollen Namen wie - Team 1 Athletico Bin Blau, Team 2 FC Wadenkrampf, Team 3 FC St. Stephan, Team 4 SV Bierhaupten, Team 5 FC Thekentrupp Neukirchen, Team 6 SV Chanentod, Team 7 Die Sissis und die wilden Kaiser, Team 8 Die Unterdörfler und Team 9 FC Triff nix – daherkam, brachte viel Spaß und Spannung. Der anschließende „Italienische Abend“ mit selbstgemachten Pizzen ließ den Tag ausklingen.

Ein besonderes High Light konnte der Sportverein Thierhaupten im August feiern. Spannende Erzählungen der Redner mit Informationen aus längst vergangener Zeit und besondere Ehrungen standen bei der „70 Jahre Jubiläumsfeier“ im Mittelpunkt. Besonders zu bemerken ist, dass noch fast alle Gründungsmitglieder dieses Fest feiern und miterleben konnten, wie eine kleine Gruppe Sportbegeisterte im Jahre 1948 begann und bis zum heutigen Verein mit 5 Sparten und 1200 Mitgliedern, Erfolgsgeschichte schrieb. 1. Bürgermeister Toni Brugger erwähnte, dass der mitgliedsstärkste Ortsverein in den Jahren zukunftsweisende Weichen gestellt, die Jugendarbeit und den Breitensport in hervorragender Weise gefördert und bei der Sportanlage für beste sportliche Bedingungen gesorgt hat. Er ist ein Teil dieser Marktgemeinde und eine Bereicherung für die Bevölkerung.

Auch die darauffolgende Festwoche,unter der Leitung von Christian Allmann, die der Sportverein zum 12. Mal  ausrichtete, verlangte allen verfügbaren Ehrenamtlichen und Dienstleistern alles ab. Viel Aktion und Spannung konnten die zahlreichen Besucher beim Mofarennen erleben. Thierhaupten ist sehr daran gelegen, dieses gesellschaftlich wichtige Fundament zur Erhaltung der Tradition und bayerischen Lebenseinstellung zu erhalten. Dies ist auch 2018, als Höhepunkt mit dem Festumzug wieder perfekt gelungen.

Ausklingen wird beim SVT das Jahr mit einigen gemütlichen oder adventlichen Geselligkeiten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 13.12.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.