Anzeige

Inclusion (Integration von Menschen mit Behinderung) im Sport

Immer noch sind behinderte Menschen in unserer Gesellschaft nur als Nebenerscheinung wahrzunehmen. Wer sich nicht allgemeinkonform benimmt und aussieht hat schlechte Chancen auf Teilhabe an vielen Bereichen des Lebens. Zwar sorgt unsere Gesellschaft für Menschen mit Behinderung, aber der direkte Kontakt wird oft gemieden und gutausgestatteten Einrichtungen überlassen. Dabei gehören Menschen mit Behinderung in unsere Mitte, denn sie sind ein Teil von uns. Ein schönes Beispiel für gelungene Integration ist Alisha aus Meitingen. Sein nunmehr 2 Jahren macht die 18 Jährige Zumba in einer Sportgruppe in Meitingen. Es macht Ihr sehr viel Spaß und diese Lebensfreude strahlt sie auch aus. Das gibt Ihrer Trainerin Adriana Arcarac de Keuer unwahrscheinlich viel Energie zurück. Sie ist eine Bereicherung für die gesamte Gruppe. Wenn Alicia nicht dabei ist, fehlt regelrecht ein Teil. Damit ist sprichwörtlich Integration gelungen.
Schön wäre es, wenn behinderte Menschen auch anderswo eine solcher herzliche Aufnahme erfahren könnten. An der Stelle sollte sich die Gesellschaft mal ehrlich im Spiegel betrachten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.