Anzeige

Große Ehrung beim 8. Gau-Cup der Sportschützen Augsburg

von links: 2. Gauschützenmeister Winfried Neff, Stellvertr. Bezirks-Böllerreferent Manfred Hirle, 1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch (Foto: Rainer Hornbacher)
Trotz abgekühltem Wetter und teilweise leichten Regenschauern wurde in 7 Disziplinen, traditionell am Pfingstmontag, zum 8. Mal der Gau-Cup für Feuerwaffen des Sportschützengaues Augsburg auf der Schießsportanlage von Drei-Linden-Zusmarshausen ausgetragen. Leider mussten 3 Disziplinen wegen des Brandes auf der Schießanlage vor einem Jahr ausfallen.

Am Start waren 29 Schützen mit insgesamt 64 Starts, was den Organisator Rainer Hornbacher sehr freute. Bei diesem Schießen sollen hauptsächlich die Schützen, welche Feuerwaffen schießen, zusammengebracht werden.

So wurde bei diesem Schießen ein Schütze mit der „Ehrennadel in Gold für besondere Verdienste um den Schießsport“ vom Bezirk Schwaben geehrt. 1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch überreichte dem Gau-Böllerreferenten und stellvertretenden Bezirks-Böllerreferenten Manfred Hirle, besser bekannt unter dem Namen „Böllermanni“, unter dem Applaus der anwesenden Schützen diese Auszeichnung.

So wurden am Vormittag in drei und am Nachmittag in vier Disziplinen geschossen.

Ergebnisse:
Beim Wurfscheibenschießen in der Disziplin Trap gewann Johann Rößle mit 22 Scheiben von 25 möglichen, knapp vor Karl-Heinz Durner mit 21 und Rößle Michael mit 20 Scheiben. Alle drei Schützen sind vom Schützenverein Drei Linden Zusmarshausen. Beim Wurfscheibenschießen in der Disziplin Skeet gewann Robert Mayerhörmann mit 17 Treffern, den 2. Platz belegte Michael Rößle mit 16 Scheiben, beide von Drei Linden Zusmarshausen, vor dem drittplatzierten Johann Rößle sen. vom SV Ustersbach Mödishofen mit 14 getroffenen Scheiben. Die Disziplin KK-100 m entschied der 2. Gauschützenmeister Winfried Neff mit 271 Ringen für sich, vor Rainer Hornbacher mit 255 Ringen und Herbst Manuel mit 231 Ringen. Beim Ordonnanzgewehr gewann Michael Schmid von Drei Linden Zusmarshausen mit 150 Ringen vor Winfried Neff vom SV Ustersbach Mödishofen mit 136 Ringen und Rainer Hornbacher von DJK Hochzoll mit 127 Ringen.

In der Disziplin GK-Sportpistole ging Reznik Sergey vom SV Altstadt Augsburg mit 184 Ringen als Sieger hervor, gefolgt von seinem Vereinskollegen Zhak Andriy mit 176 Ringen und Christian Zetzmann vom SG Stauden Fischach mit 173 Ringen. Bei der KK-Sportpistole gewann Sergey Reznik mit 278 Ringen vor Werner Gintzel, beide SV Altstadt Augsburg, mit 275 Ringen und Mathias Burkhardt, SV Waldeslust Aystetten, mit ebenfalls 275 Ringen.

Als „10. Disziplin“ wurde heuer die KK-Kurzwaffe geschossen. Hier gewann mit 32 Ringen Michael Schmid von Drei Linden Zusmarshausen. Den 2. Platz belegte Christian Zetzmann vom SG Stauden Fischach mit 24 Ringen. Die beiden 3. Plätze gingen an Andriy Zhak von SV Altstadt Augsburg und Mathias Burkhardt vom SV Waldeslust Aystetten mit jeweils 13 Ringen.
Diese Disziplin soll laut Rainer Hornbacher jährlich wechseln, um ein wenig Spannung in das Schießen zu bringen. Als Hauptpreis wurde heuer ein Mobiltelefon unter allen teilnehmenden Schützen ausgelost.

Am Ende bedankte sich der 1. Gauschützenmeister Gerhard Morasch bei Rainer Hornbacher und seiner Gattin, welche dieses Schießen heuer zum zweiten Mal organisierten, für die hervorragende Vorarbeit und Durchführung. Der Dank ging auch an alle anderen Helfer, welche für das notwendige PC-Programm und die Auswertung, als auch die Verpflegung zuständig waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.