Anzeige

Gauböllerschießen des Sportschützengaues Augsburg in Welden

150 Jahre Schützenverein Welden

Inmitten von natürlichem Grün und strahlendem Sonnenschein nahmen am 14. September zahlreiche Böllerschützen von verschiedenen Vereinen am Gauböllerschießen des Sportschützengaues Augsburg, anlässlich der 150-Jahrfeier des Schützenvereins Welden, teil. Gauböllerreferent und stellv. Bezirksreferent Schwaben Manfred Hirle (Böllermanne), der die Organisation und Schießleitung übernommen hatte, freute sich über die zahlreichen Teilnehmer und die schöne Atmosphäre.

Der Schützenverein Welden ist einer der ältesten Vereine des Marktes Welden. Die Böllerschützen hatten die Ehre die Geburtstagsfeier zu eröffnen.

Teilnehmende Vereine waren die Schützen - Schützenverein Achsheim, Böllergruppe Langeringen, Drei-Linden Zusmarshausen, Fortuna Augsburg, Böllerschützen Fischen/Allg., Tannengrün Langweid, Schützenverein Welden, FSG Feuerschützen Wertingen, TSG Augsburg, Böllerschützen Fuchsberg-Frauenriedhausen., Edelweiß Holzheim, Böllerschützen Baartaler, Böllerschützen Walkertshofen

Der Ablauf war als erstes der „Salutschuß“, dann das „Vorstellungsschießen“. Es folgte langsames „Reihenfeuer“ vor dem schnellen „Reihenfeuer“. Es rauchte dann ziemlich und endete mit dem Höhepunkt, dem „Salut“ – ein gemeinsames Schießen.

Anschließend wartete der Festbetrieb und die Party am Abend auf alle Gäste. Am Sonntag wird es nach dem Festgottesdienst und der Fahnensegnung einen gemeinsamen Festzug und anschließendem Festbetrieb geben.

Besondere Ereignisse, wie die Geburtstagsfeier des Schützenverein Welden, werden durch Böllerschützen in Historik, Würde und Feierlichkeit zu lautstarkem Nachdruck verliehen. "Dieses Wochenende ist in Welden wohl jeder Schuss Pulver wert."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.