Anzeige

Ali´s Kampfsportgemeinschaft macht einen Ausflug nach München in den Englischen Garten

Chinesischer Turm
Einige der Kampfsportler hatten im Training beschlossen einen Ausflug zu machen. Sie fragten den Großmeister, ob wir nicht mal den Englischen Garten in München besuchen könnten. Also gesagt, getan. Vier Sportler kamen aus Nördlingen, vier aus Meitingen, einer aus Rain und natürlich der Großmeister. Der durfte schließlich nicht fehlen und er kannte sich in München gut aus. Es war fast ein myheimat Ausflug, da 7 aktive Bürgerreporter dabei waren. Am Mittwoch, den 5. August, in aller Früh fuhren wir los, nachdem wir alles eingepackt hatten. Wir nahmen zu trinken, zu essen, Süßigkeiten und natürlich das Wichtigste, den "Fotoapparat" mit. In München angekommen parkten wir die Autos am Hirschau und marschierten los. Es waren viele Menschen, Vierbeiner, Radfahrer und alles mögliche unterwegs. Das Wetter hat gepaßt und war herrlich. Der Schatten im Park machte das Spazieren angenehm. Nachdem wir am Chinesischen Turm angekommen waren machten wir hier eine Rast und stärkten uns mit einer Brotzeit. Die Kleinen wollten nichts essen, da der Spielplatz unmittelbar daneben war. Es war herrlich zu sehen, wie sich die Kinder freuten und unbefangen spielten. Den ersten Hunger gestillt gingen wir weiter und machten viele Fotos von Enten, Raben, Möwen, Gänsen, Hunden und tolle Schnappschüsse. Nach einem nochmaligen Zwischenstop war Eis essen angesagt. Anschließend erreichten wir das Japanische Teehaus, das leider geschlossen war. So gingen wir weiter zu einer Brücke an der Isar, wo Wellensurfer ihr Können zeigten, obwohl es verboten war. Es war sehr gefährlich, aber auch sehr spannend zuzusehen, wie die jungen Burschen über die Wellen glitten. Dies hielt der Großmeister natürlich mit seiner Kamera fest. Zurück am Chinesischen Turm machten wir eine Pause mit einer Maß Bier und stießen auf den schönen, erlebnisreichen Tag an. In dem Turm spielte eine Blaskapelle bayerische Musik. Den Durst gelöscht liefen wir quer über die Wiese zum See, wo wir am Bootsverleih zwei Tretboote mieteten. Es war herrlich, die Menschen, das Wasser, die Enten um uns herum, Sonnenschein und die Kinder waren total happy. Am Abend fuhren wir zurück und ließen diesen wunderschönen Tag bei mir im Garten mit ein paar Getränken ausklingen. Die Kinder schliefen in dieser Nacht wie die Murmeltiere, nach so vielen Erlebnissen und Eindrücken.
Da wir diesen ersten Schritt mit diesem Ausflug gemacht haben, wird die Kampfsportgemeinschaft öfter solche Touren unternehmen, um die Zusammengehörigkeit zu fördern. Dies gehört einfach auch zum Kampfsport dazu. Unsere weiteren Erlebnisse werden wir dann auf myheimat wieder berichten. Bis bald!
1
2
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Vereinszeitung, Kocaman | Erschienen am 26.02.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
4.169
Käthe Hilsmann aus Hamm | 09.08.2009 | 17:50  
20.772
Tanja Wurster aus Augsburg | 10.08.2009 | 08:19  
942
Self Defense Germany Federation e.V. (Pressestelle) aus München | 14.08.2009 | 02:37  
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 14.08.2009 | 21:50  
200
Benjamin Weiß aus Nördlingen | 23.08.2009 | 14:00  
34
harabi derin aus Raunheim | 11.10.2009 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.