Anzeige

30 Jahre TSG "Lechbruck" Waltershofen - Kleinfeldturnier

  Meitingen: Sportplatz |

30 Jahre TSG "Lechbruck" Waltershofen
Am 03. August war es dann soweit: Die TSG "Lechbruck" Waltershofen e.V. feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Es war ein abwechslungsreiches Programm, Kern der Veranstaltung stellte das Turnier da, welches um 10:00 Uhr begann.

Aufgestellt waren neben dem Gastgeberverein auch der lokale Fanclub des TSV 1860 München - die Lechspitz Löwen Waltershofen - und 6 befreundete Hobbytruppen aus der Umgebung: Der SC Ostendorf, der FC Langenreichen, die SW Kickers aus Hainhofen, die Erlinger Feldjäger, die Bacardi Boys aus Münster und der SC Allmannshofen. Es war ein ausgesprochen faires Turnier, zumal alle Teams reine Hobbymannschaften waren, die sich auf demselben sportlichen Niveau begegneten.

Allmannshofen holt Turniersieg, TSG nach zweifachem Elfmeterschießen Platz 3

1. SC Allmannshofen
2. SC Ostendorf
3. TSG "Lechbruck" Waltershofen

4. Feldjäger Erlingen
5. SW Kickers
6. FC Langenreichen
7. Lechspitz Löwen Waltershofen
8. Bacardi Boys Münster


Highlight der Endrundenspiele war neben dem spannenden Finale, welches im Elfmeterschießen entschieden wurde, auch das Spiel um Platz 7 zwischen den Lechspitz Löwen und den Bacardi Boys. In einer sportlich einwandfreien Übereinkunft bekam jede Halbzeit einen eigenen Spielmodus: Während in der ersten regulär Fußball gespielt wurde, fiel die endgültige Entscheidung in der zweiten Halbzeit durch eine Runde Flunkyball (Bierkegeln), welches die Lechspitz Löwen in letzter Minute für sich entscheiden konnten. Glückwunsch hierfür!

Die TSG scheiterte gegen den SC Allmannshofen am Einzug ins Finale. Nach einer frühen 1:0 Führung erkämpfte sich der SC Allmannshofen ein Unentschieden und konnte das anschließende Elfmeterschießen für sich entscheiden. Jedoch beweis die Mannschaft unter der Führung von Spielführer Moritz Dorfmüller nerven und konnte das Spiel um Platz 3 - ebenfalls durch ein Elfmeterschießen - für sich entscheiden, die Feldjäger aus Erlingen mussten sich mit dem vierten Platz begnügen.

Glückwunsch also an den SC Ostendorf und besonders den SC Allmannshofen, die sich als spielstarke Mannschaften präsentierten!

Finale entschieden durch Elfmeterschießen, Haubentaucher heizen am Abend kräftig ein

Als Preis durften der erst-, zweit- und drittplatzierte jeweils ein volles 3 Liter Weizenglas entgegennehmen, welches zum sofortigen Verzehr bereitstand. Die restlichen Mannschaften nahmen die Trophäen leer mit. Abseits des Spielfelds konnten sich die kleinen Gäste in der Hüpfburg austoben, eine Abkühlung im Planschbecken holen oder beim Kinderschminkteam ihrer Fantasie ein Gesicht geben lassen. Für Verpflegung war auch ausreichend gesorgt, eröffnet wurde der Tag mit einem herzhaften Weißwurstfrühschoppen. Von Mittag bis zum späten Abend gab es Spezialitäten vom Grill, die einen jeden satt machten. Ein einladendes Kuchenbüffet rundete das Angebot ab.

Als Abendprogramm kam die bekannteste Band in und um Waltershofen, die Haubentaucher. Mit einem Mix aus aktuellen Pop-Songs und Klassikern der vergangenen Jahre und Jahrzehnte heizten sie kräftig ein, brachten die Leute auf die Bänke und Stimmung in das Zelt - ein rockiges Abendprogramm! Der "Lechsaloon" hatte für jeden etwas dabei - ob Hugo, Cuba Libre oder andere "G'spritzte", jeder wurde zufrieden gestellt.

Weizenbar und "Lechsaloon" waren bis tief in die Nacht besetzt

Noch bis tief in die Abendstunden blieben die versammelten Gäste aus über und unter der Lechgrenze noch beisammen und feierten die sportlichen Erfolge. Die Waltershofener Weizenbar ließ auch dieses Jahr ihre Anziehungskraft nicht missen. Manch einer erinnerte sich an Zeiten, in denen die TSG jedes Jahr Veranstalter von Turnieren und Festen war - Grund genug, im nächsten Jahr wieder ein solch gelungenes Turnier abzuhalten.

www.tsg-waltershofen.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 07.09.2013
myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 17.12.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.