Anzeige

Spitzenreiter wankt - fällt aber nicht

Meitinger A-Junioren verlieren gegen FC Kempten knapp mit 3:2 Toren

Ersatzgeschwächt aber hoch motiviert gingen die Meitinger A-Junioren ins Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Kempten. Die beiden Meitinger Außenverteidiger, Alexander Probst und Johannes Burgmayer, verrichteten dabei bravourös Schwerstarbeit gegen die Kemptener Angreifer. Durch eine Unachtsamkeit nach einem Eckball kamen die Gastgeber in der 26. Spielminute zur 1:0-Führung. Als der Meitinger Torsteher, Benjamin Seidel, durch zwei Glanztaten einen höheren Rückstand verhinderte, kamen auch die Meitinger besser ins Spiel. Nach einer herrlichen Passkombination zwischen Matthias Gherda und Matthias Kefer wurde Jan Blochum in Szene gesetzt. Völlig freistehend schob er den Ball abgezockt am Kemptener Torsteher zum vielumjubelten Ausgleich ein (34.).

Im zweiten Spielabschnitt sahen sich die Lechtaler verzweifelten Angriffsbemühungen der Gastgeber ausgesetzt. Fast wäre Christian Pessinger alleine vor dem Kemptener Gehäuse aufgetaucht, jedoch kam das Abspiel einen Wimpernschlag zu spät (52.). Als die Meitinger den Ball nicht aus dem Strafraum bekamen, gingen die Allgäuer mit 2:1 in Führung (62.) und erhöhten kurz darauf auf 3:1 (66.). Die Meitinger wehrten sich nun mit allen Kräften. Ein Freistoß von Marvin Osman fand in der 76. Spielminute nicht ins Ziel. Als Jan Blochum zwei Kemptener Abwehrspieler ausspielte, brachte der anschließende Eckball leider nur noch den verspäteten 3:2-Anschlusstreffer durch Andreas Kaiser (88.). Der Tabellenführer zitterte anschließend das Spiel bis zum Schlusspfiff herunter.

Am kommenden Samstag, 14.10., um 15.00 Uhr müssen sich die Lechtaler beim Bezirksoberligaaufsteiger JFG Iller/Ach mächtig ins Zeug legen, um wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.