Anzeige

Thomas Hammerl für die UB als Bürgermeisterkandidat in Thierhaupten nominiert

von links: Vitus Schuster, Thomas Hammerl, Dr. Dieter Tronecker
Kommunalwahl: Einstimmig beschlossen wurde die öffentliche Nominierung, von Thomas Hammerl zum Bürgermeisterkandidaten von Thierhaupten, durch die „UB Unabhängige Bürger“, im gut besuchten Veranstaltungssaal. Es geht um Perspektiven, wie die Vorrangigkeit der Gemeindepolitik, so Dr. Dieter Tronecker bei seiner Begrüßungsrede. Die Grundsätze der Satzung lauten, dass jeder Bürger sich einbringen kann. Es gibt Experten in verschiedenen Fachrichtungen, deren Potential stärker genutzt werden kann und die dem Bürger zugutekommen können.

Die Sichtweise, praxisbezogene Sachpolitik, statt mit Parteipolitik, ist mehr auf den einzelnen Bürger in seinem Lebensraum ausgerichtet. Die UB ist heute mit zwei Sitzen im Gemeinderat vertreten. Die Vertreter der UB wünschen sich ein vernünftiges, mit allen Fraktionen und Gruppierungen harmonisches und ausgeglichenes Miteinander, zum Wohle von Thierhaupten und deren Ortsteile. Dazu sehen sie den 42jährigen, seit 14 Jahren verheirateten und dreifachen Vater, Thomas Hammerl, als idealen Kandidaten. Sein beruflicher Werdegang war zielorientiert und kontinuierlich, vom Auszubildenden bei der Post, bis heute als Personaldisponent von 300 Mitarbeitern bei der DHL tätig. Auch für verschiedene Ehrenämter in Sport und sozialen Institutionen, trat er viele Jahre bis heute, als einer der Vorsitzenden des Sportvereins Thierhaupten, mit Engagement und Kraft seiner Person ein.

Als Chef im Rathaus wird auch sein Programm die Themen wie Hochwasserschutz, Umwelt, Dorfentwicklung, Jugendbildung und Kinderbetreuung, Seniorenwohnungen, sinnvolle erneuerbare Energien, die ökologisch, bezahlbar und versorgungssicher sein müssen, die Förderung der Vereine und Unterstützung der Ehrenamtler und überhaupt der soziale Zusammenhalt beinhalten. Fairer und gut wirtschaftlicher Umgang bei jeweiligen Entscheidungen sieht er als Grundprinzip zum Wohle aller Bürger an. Eine Ausgeglichenheit der Fraktionen im Gemeinderat bietet eine gesunde Plattform für gute Gemeindepolitik und zufriedene Bürger.
Die Listenaufstellung der 16 Kandidaten wird Ende Oktober vorgenommen. Bei aller berechtigten Freude auf bereits erreichte Ziele dürfen weitere soziale Belange nicht außer Acht gelassen werden. Mit Spannung und Freude sieht Thomas Hammerl seinen zukünftigen verantwortungsvollen Aufgaben entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.