Anzeige

Neuer Aufbruch für das Land

v.l.: Jürgen Reichert, Vorstandsvorsitzender der SDL Thierhaupten und Bezirkstagspräsident von Schwaben, Prof. Dr. Holger Magel, TU München, Gerlinde Augustin, Geschäftsführerin SDL Thierhaupten, Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages, Dr. Georg Simnacher, Altbezirkstagspräsident, Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
20 Jahre erfolgreiche Bildungsarbeit für den ländlichen Raum feierte die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL) mit Gästen aus Belgien, Tschechien, Österreich und Deutschland und mit prominenten Rednern, wie Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Präsident d. Zentralkomitees d. deutschen Katholiken Alois Glück, Präsident d. Bayer. Gemeindetages Dr. Uwe Brandl und Regisseur Leo Hiemer. Seit ihrer Gründung haben knapp 27.500 Teilnehmer in rund 1.140 Veranstaltungen vom Know-how der Schule profitiert und so ihre Heimatgemeinden vorangebracht. Die SDL informiert und qualifiziert Kommunalpolitiker und engagierte Bürger, damit Entscheidungen kompetent getroffen werden können, betonte Geschäftsführerin Gerlinde Augustin.

Im Rahmen dieses Festaktes wurde von der SDL Thierhaupten an Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Holger Magel die „Diamantenen Ehrennadel“ verliehen. Prof. Dr. Holger Magel hat durch konsequentes Verfolgen seiner guten Ideen, sein optimistisches Standvermögen und seine Furchtlosigkeit, sowie der Offenheit für neue Planungsprozesse dafür Sorge getragen, dass die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL) überleben und sich so prächtig entwickeln konnte“, erklärte Laudator Dr. Peter Jahnke, Vorsitzender des Fachbeirates und langjähriger Wegbegleiter.

Die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse skizzierte Alois Glück und er forderte die Nachhaltigkeit als wegweisendes Leitbild für die Zukunft. Eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der Zukunft nehmen die Schulen der Dorf- und Landentwicklung ein. Die Landtagspräsidentin Barbara Stamm appellierte an die Schule, den Umbau des ländlichen Raumes in die Hand zu nehmen. Der Künstler und Drehbuchautor Leo Hiemer fordert eine Entwicklung nach menschlichem Maß – gerade – wenn es um die Windenergie geht. Er forderte vehement ein Umdenken, „denn auf dem Globus wird es eng“, so Hiemer.

Die Herausforderungen für ländliche Gemeinden sind vielfältig. Es geht um Themen wie Daseinsvorsorge, demographischer Wandel und Energiewende. Vor diesem Hintergrund hat sich die SDL als Motor einer zukunftsweisenden Gestaltung des ländlichen Raumes etabliert, ohne dabei Traditionen aus dem Blick zu verlieren, so der Vorstandsvorsitzende und Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert. Heute ist die SDL eine Plattform, um visionäre Gedanken zu diskutieren und neue Denkprozesse in Gang zu setzen. Sie leistet einen wichtigen Beitrag, damit sich Menschen im ländlichen Raum beheimatet fühlen und als aktive Bürgergesellschaft ihre Zukunft gestalten können.

Die SDL baut weiterhin auf die Vielfalt der Entwicklungen im ländlichen Raum, die von der Region geprägt und in den Verdichtungsräumen so nicht anzutreffen sind. Sie offenbaren die unterschiedlichen Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land. Der demographische Wandel sowie die Energiewende lösen in unseren Gemeinden eine Dynamik aus, die die SDL Thierhaupten durch Angebote unterstützen wird, resümiert Gerlinde Augustin. Es gilt, neue Modelle für die Mobilität, den Kulturaustausch, den Umbau und Rückbau im Sinne von individueller und quantitativer Vielfalt voranzubringen. Gemeinsam mit qualifizierten Fachleuten entwickeln wir Programme für Tagungen, Seminare und Workshops und knüpfen Verbindungen zu motivierenden Beispielen. Weitere Informationen www.sdl-inform.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 04.08.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.