Anzeige

Krähenvergrämung in Meitingen geht in die dritte Runde

Seit letzter Woche ist es wieder so weit, Leo Mandelsperger und sein Team haben den schwarzen Gesellen wieder dem Kampf angesagt.
Noch aber kreisen große Schwärem am Morgen über dem Park, doch sobald die Falknerin mit gleich zwei schönen Greifvögeln die Bühne betritt ist sofort Aufbruchstimmung in der Kolonie.
Mit dem frühen Beginn der Aktion haben die Vögel nun genug Zeit, sich einen neuen Ort außerhalb des Ortes für ihre Kinderstube zu suchen.
Ganz wichtig ist auch die Aufgabe, Splitterkolonien in Meitingen gar nicht erst aufkommen zu lassen, denn die Krähen sollen möglichst alle zusammen an einen Ort auf freier Flur in Ruhe ihre Jungen aufziehen können.
Mit am Start ist in diesem Jahr ein Harris Hawk und ein kleiner wendiger Falke, für die es sicher in nächster Zeit keinen freien Tag geben wird.
Auch der Park hat sich in den letzten Wochen sehr verändert, viele der alten Bäume waren krank und mußten gefällt werden.
Hell ist geworden in Meitinges Schloßpark und die Neugestaltung des Parkes kann nun auch im Frühjahr in Angriff genommen werden.
Auch in Gersthofen wird es wohl in den nächsten Tagen wieder losgehen, dort fehlt aber noch ein Schutz an den großen scheiben der Schwimmhalle für die Greifvögel.
6
1 3
4
1 5
3 2
2 7
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
46.912
Kathrin Zander aus Meitingen | 28.01.2013 | 12:23  
12.573
Uwe Norra aus Selm | 28.01.2013 | 12:34  
46.912
Kathrin Zander aus Meitingen | 28.01.2013 | 12:52  
64.725
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 28.01.2013 | 16:07  
57.847
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.01.2013 | 17:24  
29.856
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 01.02.2013 | 14:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.