Finanzierungen - Privat und Geschäftlich

Es gibt verschiedene Wege, Betriebsmittel, Investitionen und Liquidität zu finanzieren: durch Eigenkapital, Bankkredite, Leasing, Factoring usw.
Je nachdem, woher das Kapital stammt, spricht man dabei von Innenfinanzierung (aus eigener Kraft) oder Außenfinanzierung (z.B. Bankkredit).

Für jeden ist dabei das Verhältnis von Eigen- zu Fremdkapital wichtig. Kurz gesagt: Die Eigenkapitalquote sollte so hoch wie möglich, der Verschuldungsgrad so niedrig wie möglich sein. Das Verhältnis zwischen beiden ist einer der maßgeblichen Faktoren, die beim Rating von Unternehmen eine Rolle spielen. Und damit entscheidet dieses Verhältnis auch über Ihre Kreditkonditionen.

Natürlich gibt es Möglichkeiten auch im laufenden Geschäftsbetrieb dieses Rating zu verbessern.

Bevor Sie sich für den einen oder anderen Finanzierungsweg entscheiden, sollten Sie daher wissen, welche Auswirkungen er auf Ihre Finanzsituation hat und welche Vor- und Nachteile er mit sich bringt.

Einige Finanzeriungsmöglichkeiten lassen sich auch sehr gut miteinander kombinieren. Zudem stellt der Bund, die Länder und sogar die Europäische Union Zuschüsse, Bürgschaften und zinsverbilligte Kredite zur Verfügung.

Die Zinssätze liegen dabei ggf. sogar nur bei 0,92 %. Zudem sind einige Darlehen mit bis zu 2 Jahre tilgungsfrei und Zuschüsse gar nicht zurück zu zahlen.

Es lohnt sich also sich zu informieren.

Dean A. Sowieja
Leipziger Straße 8
86405 Meitingen
Tel.: 08271-4217979
www.gruendung-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.