Anzeige

Senioren begeben sich in das alte Ägypten

Meitingen: Haus St. Wolfgang | Einen Ausflug in die Kunst der altägyptischen Medizin wurde am Seniorennachmittag der Kolpingsfamilie Meitingen e.V. geboten. Eva Mesin hielt einen kurzweiligen Vortrag über die Kunst der Heilkünstler vor über 3500 Jahren.

Der erste erwähnte Arzt in der Menschheitsgeschichte war 2700 v.Chr. der Ägypter Imhotep. Wussten Sie, dass es bereits Spezialisten, wie Zahnärzte oder Tierärzte gab? Auch Frauen wurden zu Ärztinnen ausgebildet! Das Hygienegesetz war zum Teil strenger wie heutzutage in vielen Ländern. Viele Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede wurden anhand wissenschaftlicher Forschung erklärt. So war für die alten Heilkünstler der Aberglaube sehr wichtig. Die Behandlungen wurden meist von Sprüchen begleitet.

35 Senioren und Seniorinnen hörten gespannt zu. Vor allem den Männern gefiel die Information, dass die Einnahme von Arzneien mit Bier erfolgte. Durch das mischen mit Bier entstand ein antibiotischer Wirkstoff! Unter anderem galten deshalb die alten Ägypter als das gesündeste Volk jener Zeit.

Bier wurde am Seniorennachmittag nicht angeboten, stattdessen Kaffee. Aber die angebotenen selbstgebackenen Kuchen bewirkten bestimmt auch eine heilende Wirkung bei den Teilnehmern.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.