Anzeige

Partnerschaft: Neues Jugendkomitee aus der Taufe gehoben

(Foto: Andreas Franz)
Nach der Jubiläums-Fahrt in die französische Partnerstadt im Mai dieses Jahres, wurde das „JuKo“, das Jugendkomitee im Partnerschaftskomitee, aus der Taufe gehoben. „Bereits auf der Rückfahrt von Pouzauges hatten einige der mitgereisten Jugendlichen ihr Interesse signalisiert, sich in die Partnerschaftsarbeit einzubringen.“ so die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Renate Unger. Gesagt, getan. Eine erste Zusammenkunft wurde einberufen.

Beim ersten Treffen suchte man nach einem speziellen Programm für die Jugend. Es wurden Ideen für das Jubiläumsfest 2014 in Meitingen gesammelt, die Einrichtung einer „Pouzauger Ecke“ für Jugendliche als regelmäßigen Treffpunkt vorgeschlagen. Auch ein Wochenende für junge Leute in Frankreich können sich die Jugendlichen vorstellen.

Geleitet wird das „JuKo“ übrigens von Sophia Bronnhuber, Andreas Franz und Carina Marsch, die selbst schon seit Jahren im Partnerschaftskomitee mitarbeiten und viel Erfahrung in der Jugendarbeit mitbringen. Sie werden künftig auch als Schnittstelle zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen fungieren und dafür Sorge tragen, dass die frischen Ideen der Jugendlichen eine feste Stimme bekommen. Unter dem Namen JuKo (Jugendkomitee) wird das neue Gremium ins Partnerschaftskomitee integriert.

„Der Anfang ist gemacht. Wir hoffen, dass sich uns noch viele Jugendliche, die an Frankreich interessiert sind anschließen. So erhält das Thema Jugend mehr Gewicht in der Arbeit des Partnerschaftskomitees.“ Das war das Resumee von Sophia, Andreas und Carina nach dem ersten Treffen. Das Leitungsteam des JuKo ist über die Internetseite des Partnerschaftskomitees unter www.partnerschaftskomitee-meitingen.de zu erreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.