Anzeige

Montessori Kinderhaus Meitingen bekommt neue Küche

Im Meitinger Schloss wird umgebaut. Dort entsteht im 3. Stock eine neue Montessori Kinderhaus-Gruppe. Für die Küche spendet erdgas schwaben 5.000 Euro. Das Montessori Kinderhaus Meitingen besteht seit 20 Jahren.
"Die Erweiterung des Kinderhauses für eine weitere Gruppe ist nur durch den unermüdlichen Einsatz der Eltern möglich, die in vielen hundert Stunden in Eigenleistung notwendige Arbeiten erledigen“, so Birgit Bühring, Vorstand des Montessori Fördervereins Meitingen. „Die Finanzierung einer dringend benötigten Küchenzeile für die Kinder allerdings wäre ohne die großzügige Spende von erdgas schwaben nicht machbar gewesen. Wir danken erdgas schwaben sehr für ihr Engagement hier in Meitingen!“
Martin Weiß, Vertriebsleiter Nord erdgas schwaben und Uwe Sommer, Leiter Kommunal-kundenmanagement schwaben netz, hatten bei Ihrem Besuch am 19. Juli einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro dabei. Große Freude, sowohl bei den Mitarbeitern als auch bei den Kindern. „Bis zu 20 Kinder können in der neuen Gruppe aufgenommen werden“, freut sich Susanne Sirsch, Erzieherin, über die großzügige Spende. Die Umbauarbeiten gehen voran und ab September steht auch die neue Einbauküche. Mit fast allen Kindern wird dort jeden Mittwoch zusammen gekocht und gegessen. Hierzu gehört selbstverständlich auch, danach wieder aufzuräumen und zu putzen. Den Kindern soll damit die Konsequenz ihres Handelns verdeutlicht werden. „Nur wenn jemand vorbereitet und kocht, kann auch gegessen werden.“
Die Kinder freuten sich besonders über die erdgas schwaben Maskottchen erni, effi und eisi, die Martin Weiß und Uwe Sommer beim Fototermin verteilten. Die drei Maskottchen zeigen, wie der bewusste Umgang mit Energie kinderleicht gelingt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.