Anzeige

Lustiges Treiben mit dem „Federvieh“ bei Familie Schuster in Westendorf

am Hofladen der Familie Schuster

Die Kinder des Kindergartens Ostendorfs unternahmen eine Wanderung zum Hühnerhof Schuster in Westendorf, genannt „Schua-Karl“ (Hofladen).

Herr Hans Schuster erklärte den Kindern, was die Hennen an einem Tag fressen: Maiskörner, Getreide, Öl und Wasser. Damit sich die Kinder die Menge gut vorstellen konnten, war die Portion für eine Henne bereit gestellt. Beim anschließenden Füttern von einem Hahn und sechs Hennen halfen die Kids kräftig mit. Natürlich durften sie auch, wer sich traute, die Hennen streicheln und tragen. Die anfängliche Scheu mancher Kleinen war schnell verschwunden und die Hennen wurden von den Kindern umsorgt.
Danach durften die Kinder den Weg der Eier weiter verfolgen. Die Kinder waren fasziniert wie die Eier auf dem “Förderband“ transportiert wurden. Nachdem jedes Ei seinen Stempel hatte, halfen die Kinder mit, die Eier in die Schachteln von klein bis XXl richtig einzusortieren.
Nach getaner Arbeit ließen sich die kleinen Besucher ihre Brotzeit und den spendierten Apfelsaft von Frau Schuster schmecken. Zum Abschluss erhielt jeder eine kleine Eierschachtel mit bunt gefärbten und rohen Eiern. Zufrieden wanderten alle wieder zurück und zeigten den Muttis stolz ihre geschenkten Eier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.