Anzeige

Gemeindehalle platzt aus allen Nähten

v.l.n.r: Lea Englisch, 1. Jugendleiterin Simone Möckl, Nathalie Hienz, Anna Kempter, Patricia Redl, Matthias Rau, Jennifer Kempf, Julian Riedelsheimer, 2. Vorsitzender Uwe Seifferer
Meitingen: Gemeindehalle Meitingen | Das Jugendblasorchester Meitingen e.V. (JBO) lud am vergangenen Sonntag alle Musikliebhaber zum Kaffeekonzert in die Gemeindehalle ein. Als Gäste konnte die mehr als 20 Musiker zählende Bläsergruppe der Grundschule Meitingen begrüßt werden. Für viele von ihnen war es der erste öffentliche Auftritt und dementsprechend waren die jungen Musiker auch sehr aufgeregt. Seit Anfang Oktober erst spielen sie zusammen und konnten nun stolz einige ihrer geübten Stücke dem begeisterten Publikum zu Gehör bringen. Der 1. Vorsitzende Florian Möckl begrüßte die zahlreichen Gäste und betonte, dass er selten eine so vollbesetzte Gemeindehalle gesehen habe. Mit seinem Schlussgedanken, dass das Wertvollste, was wir haben, unser musikalischer Nachwuchs sei, übergab er wieder an die Bläsergruppe. Diese verabschiedete sich dann mit den beiden fetzigen Stücken „Let`s rock“ und „Power Rock“. Den zweiten Teil des Konzerts übernahm das Jugendorchester. Dirigent Walter Möckl zeigte mit seinem jungen Orchester eindrucksvoll, was Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren musikalisch leisten können. Mit Bravour meisterten die jungen Musiker ihr einstudiertes Programm. So gaben sie unter anderem „Fanfare und Fuge“, „A Prehistoric Suite“ oder bekannte Ohrwürmer wie „Yellow Submarine“, „Little Brown Jug“ oder „Rolling in the Deep“ zum Besten. Natürlich durften sie nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen.

Mehrere Musiker des Jugendorchesters haben erst vor Kurzem an der D1-Prüfung des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes Bezirk 15 teilgenommen. Die Vorbereitung dazu lag in den Händen der Jugendleiterin Simone Möckl. Neben der Praxisprüfung am Instrument musste auch eine schriftliche Prüfung in Musiktheorie und Gehörbildung bestanden werden. Die meisten Musiker konnten diese Prüfung mit der Bestnote „sehr guter Erfolg“ ablegen und wurden mit einer Urkunde und einer ASM-Nadel für ihre Leistungen geehrt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 03.06.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.