Anzeige

Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule – Highlights 2020

Planspiel „Der Landtag sind wir“; Foto: Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b, die Abgeordneten MdL Georg Winter (CSU), MdL Harald Güller (SPD), MdL Johann Häusler (FW) und MdL Stephanie Schuhknecht (B´90/DIE GRÜNEN) sowie die Planspielleitung Raphael Gritschmeier, Tobias Urbin und Julia Halemba
   
Erasmus+ Projekt
 
Berufsinformationstag BIT (Foto: Maximilian Gschwilm)
Unsere Realschule kann im Jahr 2020 auf erfolgreiche Highlights zurückblicken. Das Schulmotto „Gemeinsam öffnen wir Türen“ wurde in zahlreichen Projekten in die Tat umgesetzt.

Der Landtag sind wir!
Am 10. Januar 2020 nahmen die 10a und die 10b am Planspiel „Der Landtag sind wir“ teil. Unter der Leitung von Raphael Gritschmeier, Tobias Urbin und Julia Halemba vom Centrum für angewandte Politikforschung der LMU München verwandelte sich der Musiksaal in den Plenarsaal des Bayerischen Landtags und die Schülerinnen und Schüler wurden zu Politikern. In Fraktions- und Ausschusssitzungen mussten sie um Kompromisse ringen, andere von ihrer Meinung überzeugen oder Pressearbeit machen.
In einer anschließenden Diskussion standen die Abgeordneten MdL Georg Winter (CSU), MdL Harald Güller (SPD), MdL Johann Häusler (FW) und MdL Stephanie Schuhknecht (B´90/DIE GRÜNEN) Rede und Antwort in einem einstündigen Gespräch und beantworteten zahlreiche Fragen zu Politik als Beruf, Klimawandel und persönlicher Motivation. Ein spannender Schultag!

Urwahl der RSM
Wie funktioniert eigentlich Demokratie? Dies konnten am Freitag, den 09.10.2020, die Schüler der Dr. Max-Josef-Metzger-Schule live erleben. Zur Ernennung der Schülersprecher für das Schuljahr 2020/2021 wurde in diesem Jahr erneut eine Urwahl durchgeführt. Alle 900 Schülerinnen und Schüler konnten ihre „Spitzenkandidaten“ mit Wählerstimmen unterstützen. Zuerst wurden vom SMV-Team und der gesamten Schulfamilie 7 geeignete Spitzenkandidaten aufgestellt. Während der „Woche der Wahl“ durften sich diese ihren potentiellen Wählern präsentieren und um deren Stimme werben. Egal ob Steckbrief, PowerPoint, Plakat, Werbegeschenken oder Diskussionsrunden in der Pause … Kreativität war angesagt. Am Ende der Woche galt es dann, den Showdown im eigens eingerichteten Wahllokal der Realschule zu bestehen. Jeder Schüler konnte in einer eigenen Wahlkabine und unter Berücksichtigung aller Hygiene-Auflagen seine drei Stimmen vergeben. Frei, geheim, gleich, unmittelbar und allgemein waren die Wahlgrundsätze, die die zukünftigen Wählerinnen und Wähler auf diesem Weg lernten. Es blieb spannend bis zum Ende: Mit nur wenig Stimmen Unterschied haben die Schülerinnen und Schüler der RSM folgende Kandidaten zu ihren Schülersprechern gewählt: 1. Schülersprecher: Frederico Cartaggine 10e; 2. Schülersprecherin: Kimberly Liepert 9d; 3. Schülersprecherin: Lisa Lehrmann 10e; 4. Nachwuchs-Schülersprecherin: Finja Sturm 8d.

Internationaler #Erasmusday 2020
Trotz Corona fand an unserer Schule der #ErasmusDay2020 statt. Zusammen mit unseren internationalen Partnern aus den Ländern Bulgarien, Italien, Litauen, Portugal und Zypern nahmen wir davor am nationalen Fotowettbewerb teil. Die Bilder des Wettbewerbs wurden in einer Slideshow den ganzen Tag in der Aula gezeigt, zusammen mit Impressionen der Erasmuswoche in Deutschland.
In der Aula wurde zusätzlich eine Umfrage für alle Schüler durchgeführt, was Europa für sie bedeutet. Dabei wurden Erasmus+ Geschenke des Pädagogischen Auslandsdienstes Deutschland verteilt. Nach nur wenigen Minuten waren alle Umfragezettel ausgefüllt und die Präsente wie Stofftaschen oder Masken im Erasmus+ Design vergriffen.
Zusätzlich wurde am Nachmittag eine internationale Videokonferenz mit unseren Partnern durchgeführt, bei der sich unserer Schüler mit den Partnerschülern austauschen konnten. Über 30 Schüler fanden sich so in einem virtuellen Chatroom wieder.
Themenschwerpunkte waren dabei die gemachten Erfahrungen während des LockDowns sowie die derzeitige corona-bedingte jeweilige Situation in den Schulen der verschiedenen Länder. Viele Schüler waren traurig, sich nur virtuell treffen zu können. Die Hoffnung der Schüler war dabei, sich bald auch wieder real und vor Ort in den beteiligten Partnerländern zu treffen.

Das Energiespardorf
Auch in diesem Schuljahr nahm die Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule Meitingen wieder am Pädagogischen Energiesparprojekts (PEP) des Landkreises Augsburg teil. Ziel ist es, den Schülern das Thema „Klimaschutz“ näher zu bringen und durch verhaltensbasierte Maßnahmen den Energieverbrauch unserer Schule zu senken.
Bevor das Energiespardorf startete, gab es für die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen einen tieferen Einblick in die Technik unserer Schule. Gestaunt haben sie vor allem bei der Besichtigung der Lüftungsanlage. Diese befindet sich unter der Aula und versorgt unser gesamtes Gebäude mit frischer und jetzt im Winter mit aufgewärmter Luft. Dadurch erfuhren die Schüler, dass das Öffnen der Fenster nicht nötig ist und eine enorme Menge an Heizenergie gespart werden kann. Zugleich haben wir immer eine gute Luftqualität.

Berufsinformationstag an der Realschule Meitingen
Am Donnerstag, den 05.03.2020, fand an der Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule der diesjährige Berufsinformationstag (BIT) für die Schüler der neunten Jahrgangsstufe statt. In diesem Jahr waren fast 40 Firmen und Einrichtungen aus unterschiedlichsten Berufszweigen zu Gast, so dass den Jugendlichen ein breitgefächertes Angebotsspektrum zur Verfügung stand.
Der Berufsinformationstag an der Realschule ist ein wesentlicher Bestandteil der Berufsvorbereitung, der den Jugendlichen den erfolgreichen Einstieg ins Arbeitsleben erleichtern soll.
Die zukünftigen Arbeitgeber aus der umliegenden Region nutzten die Gelegenheit, ihre Berufe den Schülerinnen und Schülern zu präsentieren. Der Andrang in der Turnhalle, in der Informationsstände aufgebaut waren, war sehr groß. Erste Kontakte konnten geknüpft und in den 45-minütigen Vorträgen der verschiedenen Branchenvertreter intensiviert werden. Dabei konnten die Realschüler in persönlichen Gesprächen wertvolle Informationen über ihre Traumberufe gewinnen. Die beteiligten Unternehmen informierten die Jugendlichen über mögliche Ausbildungsberufe wie auch über ihre Erwartungen und Anforderungen, die sie an ihre Auszubildenden stellen.

Schülermagazin „mäxle“
Als sich am 21. September die Redakteurinnen und Redakteure noch vor Schulbeginn im Schulhaus trafen, um den Verkaufsstart ihres Schülermagazins mäxle zu besprechen, merkte man den Schülerinnen und Schülern deutlich deren Vorfreude aber auch eine große Anspannung an.
Würde sich die monatelange Arbeit an der ersten Ausgabe der neuen Schülerzeitung überhaupt gelohnt haben? Würden Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler gleichermaßen positiv auf das Ergebnis reagieren? Würde sich das Heft gut verkaufen?
Nach zwei Verkaufstagen stand nun fest: Die anfängliche Anspannung durfte sich schnell in Zufriedenheit gewandelt haben. Mit einer ausverkauften Ausgabe Eins (!) des neuen Schülermagazins mäxle darf man gespannt sein, was sich die Redaktion für das nächste Heft einfallen lässt. Wieder nach dem Motto „Von Schülern für Schüler“. Schließlich gehört das mäxle nun zur Dr.-Max-Josef-Metzger Schule wie der Gong zur Pause.
Unsere Schülerzeitung „Mäxle“ hat an der diesjährigen Runde des bayerischen Schülerzeitungswettbewerbs „Blattmacher“ teilgenommen. Die eingesandte Ausgabe hat die Jury aus Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Süddeutschen Zeitung und weiterer Kooperationspartner in besonderem Maße überzeugt: Sie ist als eine der besten Schülerzeitungen Bayerns im Schuljahr 2019/20 ausgezeichnet worden und hat sich damit auch für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder qualifiziert. Die Leistung der Redaktion war in jedem Fall etwas Besonderes!

Werte in einer digitalisierten Gesellschaft
350 Lehrerinnen und Lehrer haben an der regionalen Tagung Eduswabia19 teilgenommen. EDUswabia ist eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte aller Schularten und Unterrichtsfächer. Sie soll zur Auseinandersetzung mit Lernen und Lehren mit digitalen Medien an Schulen anregen und allen Teilnehmern Ideen für den sinnvollen Einsatz im Schulalltag geben. Die #EDUswabia setzte im vergangenen Jahr einen regionalen Wegweiser zur digitalen Bildung in Schulen. Sowohl 2019 als auch 2020 war die Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule vertreten.
Unsere Schülerinnen und Schüler
• haben zwei Workshops (20.11.19) angeboten
         (Klassenrat/ Lernen durch Lehren + ipads)
• nahmen aktiv an mehreren Vorträgen (Künstliche Intelligenz) und Workshops
         (z.B. kollaborative Tools im Unterricht, Klassenchat) teil
• und führten Gespräche mit zahlreichen Experten


Feierliche Zeugnisübergabe
Alle 155 Schülerinnen und Schüler, die vor wenigen Wochen ihre Abschlussprüfungen an der staatlichen Realschule Meitingen abgelegt hatten, erhielten am 24.07.2020 in der Aula ihre Abschlusszeugnisse.
Sechs Abschlussklassen wurden von der Schulleitung, der Lehrerschaft und zahlreichen Ehrengästen verabschiedet. Wegen der hohen Schülerzahl erfolgte die Feier in sechs Durchgängen. In der Aula der Realschule erwartete die Gäste eine feierliche Verabschiedung.
Realschuldirektor Michael Kühn eröffnete mit seiner Begrüßung die Feier. Die Schülerinnen und Schüler könnten heute besonders stolz auf ihre „Bestleistungen“ zurückblicken, denn sie würden etwas zurücklassen, sowohl in unseren Herzen, als auch in unseren Gedanken. Realschuldirektor Michael Kühn, Realschulkonrektorin Helena Rigatos und die gesamte Schulfamilie wünschten den Absolventen einen erfolgreichen und glücklichen Beginn für ihren weiteren Lebensweg.
Die anwesenden politischen Ehrengäste bereicherten die Feierlichkeit durch schülernahe Grußworte, in denen sie die Zukunft aus Sicht der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Politik beleuchteten. Landrat Martin Sailer sowie Claudia Riemensperger, 2. Bürgermeisterin der Marktgemeinde und Rudolf Helfert, 3. Bürgermeister, überbrachten ihre Glückwünsche.
Die Schülersprecher Nina Lechelmeir, Magdalena Lofner, Sebastian Unger, Simon Bittner und Georg Almer ließen die sechs Schuljahre kurzweilig Revue passieren. Sie bedankten sich sehr für die Unterstützung ihrer Eltern und der gesamten Schulfamilie.
Mit der Traumnote 1,0 durften sich die zwei Schulbesten über eine besondere Ehrung freuen. Die herausragenden Ergebnisse von Laura Kunz und Sebastian Unger wurden mit einem Buchgutschein des Elternbeirats gewürdigt.

Girls´ Day Akademie
Trotz der Widrigkeiten dieses Schuljahres ist es uns an der Realschule Meitingen wichtig besonders unseren Mädchen einen Einblick in technische Berufe zu geben.

Die „Girls´ Day Akademie“ wird im Schuljahr 2020/2021 an insgesamt 19 Standorten in Bayern angeboten. Neben 12 bayerischen Realschulen nehmen acht Gymnasien und eine Gesamtschule am Projekt „Girls´ Day Akademie“ teil. Projektauftraggeber sind die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm. Weitere Förderer sind die Agentur für Arbeit in Augsburg und die Regionaldirektion Bayern sowie das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Das Projekt richtet sich an Mädchen der 7.-10. Jahrgangsstufen und findet zusätzlich zum regulären Unterricht statt. Ziel ist es, Schülerinnen für Technik zu begeistern und ihr Berufswahlspektrum im Hinblick auf naturwissenschaftlich-technische Berufe zu erweitern.
MINT ist nicht nur eine Farbe … Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - Bereiche, die in der Schule zu MINT-Fächern zusammengefasst sind, werden an unserer Schule vielfältig umgesetzt.
So haben sich z.B. ein Schuljahr lang 15 hochmotivierte Mädchen wöchentlich mit der Welt der Technik beschäftigt. In der „Girls Day Akademie“ fanden hierzu zahlreiche Aktionen statt, wie Lötübungen, Programmieren, Naturkosmetik herstellen oder Firmenexkursionen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH05 myheimat meitinger | Erschienen am 14.12.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.