Anzeige

Dr.-Max-Josef-Metzger Schule - Highlights 2017

S.P.I.C.E.S. - Gruppe auf dem Europatag in Augsburg
 
Europatag in Augsburg
 
Europatag in Augsburg
Meitingen: Realschule Meitingen | Unsere Realschule darf im Jahr 2017 auf einige erfolgreiche Highlights zurückblicken.

Wir sind stolz auf den 1. Preis der Realschulen in Schwaben für außerunterrichtliche Aktivitäten, der uns vom Bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus verliehen wurde. Zu unseren Projekten zählte beispielsweise das Erasmus-Plus-Projekt „Feel the Spirit of a Modern Europe – Bringing Entrepreneurship into Schools (MEBEIS)“. In Zusammenarbeit mit drei Partnerschulen aus der Tschechischen Republik (Rýmařov), Italien(Portici) und Polen(Leżajsk) entwickelten unsere SchülerInnen unternehmerische Kompetenzen in Verbindung mit sozialer Verantwortung. Während der gesamten Projektlaufzeit optimierten alle beteiligten SchüleInnen ihre job skills durch ein intensives Jobtraining („Fit for job in Euope“). Das konkrete Projektziel war die Gründung einer internationalen Schülerfirma (S.P.I.C.E.S.) im europäischen Raum. Die erwirtschafteten Gewinne sollten unserer Patenschule in Sri Lanka zufließen. Unter anderem waren unsere engagierten Realschüler sowohl am Europa-Marktsonntag, den 07.05.2017, auf dem Augsburger Rathausplatz als auch am 09.03.2017 auf dem Meitinger Wochenmarkt mit ihrem Verkaufsstand vertreten.
(Foto der S.P.I.C.E.S - Gruppe auf dem Meitinger Wochenmarkt mit Dr. Michael Higl (li. im Bild) und Fotos vom Stand auf dem Europatag in Augsburg)

Die Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule fühlt sich in einem vereinten Europa dazu verpflichtet, die Jugendlichen auf das Leben, Lernen und Arbeiten in Europa vorzubereiten. Die allgemeinen Ziele dieses interkulturellen Austausches sind ein besseres Verständnis für Mentalitäten, Toleranz und Solidarität und damit verbunden schließlich ein intuitives Bewusstsein einer europäischen Identität.

Ein besonderes Highlight an unserer Schule war der Europatag am Mittwoch, den 10. Mai 2017, an dem die Jugendlichen aus den 7. und 8. Klassen Vorträge über unsere Schülerfirma S.P.I.C.E.S. verfolgten. Die Patenschule in Ahungalla (Sri Lanka) war der Ausgangspunkt des Erasmus-Plus-Projekts. Allein im vergangenen Schuljahr sind 7.500 Euro an die Patenschule überwiesen worden. Am Europatag präsentierten etwa 350 SchülerInnen auf dem Hartplatz des Schulgeländes ihre Choreografie zur Europahymne. Der selbst einstudierte Tanz und Gesang war ein einzigartiges Erlebnis. Die Darbietung zeigte sich als eine sehr gute Chance, das Thema „Europa“ ins Bewusstsein der Jugendlichen zu rücken.
(Fotos vom Europatag an der RSM)

An solchen Projekten arbeitet man natürlich über Jahre hinweg. Ähnlich auch im Bereich der Inklusion – eine der großen Aufgaben im schulischen Bereich. Uns wurde im Oktober 2017 von Hr. Dr. Ludwig Spaenle (bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Unterricht und Kunst) als Schule das Profil Inklusion verliehen. Dem war im Jahr 2016 der bayerische Miteinander-Preis vorausgegangen. Beide Auszeichnungen wurden im Rahmen von Festakten – einmal im Ministerium und einmal auf Schloss Nymphenburg – überreicht.
(Fotos Miteinander-Preis und Fotos der Festakte von Alexander Göttert, StMAS)

Ein weiterer Höhepunkt dieses Schuljahres war die Präsentation von Peter Maffays Musical „Tabaluga und das verschenkte Glück“ am 19.01. 2017 im Meitinger Bürgersaal. Die AG aus SchülerInnen der sechsten und siebten Jahrgangsstufen besangen den Drachen Tabaluga unter der Leitung von Constanze von Tucher, Judith Lindsay und Andrea Fraitzl sowie mit Axel Feld an der Technik. Über ein halbes Jahr übten die etwa 40 SchülerInnen die Lieder, Textstellen und Tanzeinlagen ein. In prächtigen Kostümen und aufwändig geschminkt durch die Make-up Artists der 9. Klassen hieß es am Abend aus dem Munde des Magiers „Tabaluga wird sein Glück finden!“. Man konnte nur darüber staunen, welch großes Talent die Jugendlichen beim Tanzen, Singen, Schauspielern und Musizieren unter Beweis stellten. So sah es auch das Publikum des bis zum letzten Platz belegten Bürgersaals und schenkte den Darstellern am Ende der Vorstellung neben großzügigen Spenden einen gebührenden Applaus. In den Sommerferien, am 02. September 2017, machte sich dann eine kleine Gruppe musicalbegeisterter Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Musiklehrern nach Weilheim auf. Grund war der „Tag der offenen Tür“ der Peter-Maffay-Stiftung auf dem Gut Dietlhofen in Weilheim, an dem wir ausgewählte Szenen aufführen durften.
(Fotos von Frau Lofner)

Den krönenden Abschluss des Schuljahres stellte die feierliche Zeugnisübergabe an der Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule dar. Alle 184 Schüler (oder wie ein Politiker vermerkte: traumhafte 100 %) hatten ihre Prüfungen bestanden und somit ein Realschul-Abschlusszeugnis erhalten. In diesem Jahr waren es sieben 10. Klassen, die von der Schulleitung, der Lehrerschaft und zahlreichen Ehrengästen verabschiedet wurden. Die Gäste erwartete ein abwechslungsreiches Programm.
Realschulkonrektorin Helena Rigatos eröffnete mit ihrer Begrüßung die Feier und äußerte den Stolz der Schulfamilie auf die erfolgreichen Absolventen. Die Abgeordneten des Bayerischen Landtags Georg Winter, Herbert Woerlein und Johann Häusler nahmen das Thema „stolz sein“ jeder auf seine Weise auf und bereicherten die Feierlichkeit durch schülernahe Grußworte, in denen sie die Zukunft aus Sicht der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Politik beleuchteten und den Absolventen ihre guten Wünsche mit auf den Weg gaben.
Die Glückwünsche des Landkreises überbrachte die stellvertretende Landrätin Anni Fries. Sie betonte, wie wichtig das lebenslange Lernen geworden sei. Die Schule biete dabei das „Rüstzeug für den eigenen Weg“.
Dr. Michael Higl, Bürgermeister der Marktgemeinde Meitingen, nahm bereits zum zehnten Male an der Abschlussfeier der RSM teil. Er fand humorvolle Worte und auch er betonte, die Absolventen könnten zu Recht stolz auf sich sein. Er beschrieb die Besonderheit des Augenblicks mit der Frage: „Wer friert uns diesen Moment ein?“
Realschuldirektor Michael Kühn griff das Schuljahresmotto auf: „Man muss nur wollen und daran glauben, dann wird es gelingen.“ Mit dem aktuellen Bezug einer modernen, vernetzten Welt zu Graf Ferdinand von Zeppelin begann er seine Rede und setzte sich mit der Bedeutung des Mottos für das vergangene Schuljahr auseinander. Er zeigte sich zudem erfreut, dass sich das Erasmus-Plus-Projekt erfolgreich an der Schule etabliert habe und für zwei weitere Jahre fortbestehe.
Die Klassenbesten durften sich über eine Ehrung durch den Schulleiter freuen sowie über ein individuelles Buchgeschenk, das vom Elternbeirat gespendet worden war:
Angelina Schreiter (10A), Manuel Eser (10B), Hannes Depner (10C), Darja Hammerschmidt (10D), Luisa Kürbis und Sarah Wirkner (10E).
Die Schulbeste in diesem Abschlussjahrgang war mit einer Traumnote Maren Schmid (10F).
Zwölf Schüler, die über viele Jahre besonderen Einsatz für das Schulleben oder großes soziales Engagement gezeigt hatten, wurden mit der „RSM-Medaille am bayerischen Bande“ geehrt.
(Foto der Klassenbesten mit Schulleiter Michael Kühn)

Mit großem Stolz erfüllte uns auch die Ehrung der Besten der Real- und Wirtschaftsschulen der Stadt und des Landkreises Augsburg. Unsere Schülerinnen und Schüler waren unter den 22 besten Realschulabsolventen des Jahrgangs 2017 und wurden vom Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Augsburg – Realschulen im Atrium der Handwerkskammer (HWK) Schwaben besonders geehrt. Zu den zahlreichen Ehrengästen zählten Schulreferent Hermann Köhler und Volker Zimmermann, Geschäftsbereichsleiter Bildung bei der HWK Schwaben. Martin Sulzenbacher, leitender Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Schwaben, war ebenso begeistert von den guten Ergebnissen. Umrahmt wurde die Feier von der Schulband der Dr.-Max-Josef-Metzger Schule unter der Leitung von Stefan Schlotter (2. Realschulkonrektor) und Axel Feld.
(Foto von der HWK Schwaben)
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 15.12.2017
1 Kommentar
24.137
Βαστι Σρ aus Aystetten | 20.11.2017 | 21:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.