Anzeige

60 Jahre Grundschule Meitingen - Eine ganze Schule feiert Geburtstag

Mitten unter "seinen" Kindern fühlt sich Rektor Ernst Lumper am wohlsten

Im September 1953 war es soweit!!

Die neugebaute Volksschule in Meitingen wurde ihrer Bestimmung übergeben. Von nun an sollte sie zur Bildungsheimat für unzählige Kinder des Kernortes und einiger Ortsteile werden.

Als damalige Volksschule waren von der 1. bis zur 8. Klasse alle Schulklassen darin untergebracht. Mit dem Bau der Hauptschule, der jetzigen Mittelschule, 1972, wurde aber eine reine Grundschule daraus.

Die „schönste Schule“ des Landkreises war sie damals und schön ist sie auch noch heute.

Eingebettet in einen großen Park mit vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten hat sich das äußere Erscheinungsbild kaum verändert.

Im Inneren des Schulhauses ist aber längst ein neues Zeitalter angebrochen. Sieben, der 13 Klassenzimmer wurden in den letzten drei Jahren renoviert und auf einen perfekten Ausstattungsstandard gebracht.

Laptops und Beamer benutzen die Kinder längst, aber auch jede andere Art an modernen Medien ist im Schulhaus vertreten. Hier macht das Arbeiten und Lernen allen Beteiligten Spaß.

Hort und Mittagsbetreuung haben ebenfalls einen Platz in der Anlage gefunden und werden von der Meitinger Elternschaft auch intensiv genutzt.

Zahlreiche Schulleiter und auch eine Schulleiterin bemühten sich im Laufe der Jahre um das pädagogische Wohl der Kinder und des Kollegiums. So konnte in diesem Jahr nicht nur die Schule ihren 60. Geburtstag feiern, sondern auch der Schulleiter, Ernst Lumper, sowie die Konrektorin, Monika Rieger.

Allen drei 60igern bereiteten die Schulkinder und deren Lehrkräfte ein fulminantes Fest! Musikstücke der hauseigenen Schulband, Lieder, Tänze und akrobatische Kunststücke gehörten ebenso zum Programm wie kurze Ansprachen und Würdigungen von Seiten der Honoratioren.

Aber auch für die Schulkinder gab es Geschenke, die Vorsitzende vom Elternbeirat Susanne Kuffer brachte als große Überraschung zwei nagelneue Kettcars für die Schule mit.

Zur Dokumentation der Schulgeschichte wurde im Schulhaus eine kleine Ausstellung aufgebaut, die neben den Architekturpapieren und einigen Exponaten aus längst vergangenen Zeiten vor allem Fotos aus 60 Jahren Schularbeit zeigen.

Sicher wird so mancher Betrachter sich selbst oder Freunde und Verwandte auf einigen Fotos erkennen. Die Neuzeit wird abgebildet durch unseren „Klassenvorhang“, der im Erdgeschoss hängt. An Seh- und Hörstationen werden Aufzeichnungen von Theaterstücken, Abschlussfeiern, Ausflügen gezeigt. In einer Endlosfotoschleife sind die Lehrer und ihre Schüler in Alltagssituationen, aber auch bei besonderen Anlässen zu sehen.

Die Ausstellung ist für alle Meitinger Bürger noch bis zum 15. 7. 2013, zu den gängigen Schulzeiten, zu besichtigen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 17.12.2013
2 Kommentare
35.967
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 17.06.2013 | 15:31  
40.616
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 03.07.2013 | 23:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.