Anzeige

Frieden ist Leben

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Frühling
hält Einzug
im Land.
Die Luft ist erfüllt
mit Blütenduft und
Vogelgezwitscher.

Ich bin das erste Mal
mit dem Fahrrad unterwegs.
Idyllisch sieht der Bauernhof aus,
doch vor ihm prangt
ein riesiges Kreuz.

Ich halte an und lese:
„Zu Gottes Ehr und
in Erinnerung
an unsere drei gefallenen Söhne.“

Auch ich habe drei Söhne.
Ein Schauern überfällt mich.
Ich höre den Gefechtslärm,
die Todesschreie der Gefallenen,
das Weinen der Eltern.

Lieber wäre mir,
die Drei würden mich jetzt
zu einer Schafkopfrunde
und einem Weißbier einladen.

Eine Träumerei leider,
denn die Welt ist
voller Streit und Gewalt und Krieg.
Täglich fordert sie neue Opfer.

Trotz des schweren Leidens
haben die Eltern
das Kreuz errichtet
„zu Gottes Ehr“.

Ein Ausdruck ihres Glaubens:
„Gott hat den Tod überwunden.
In der Ewigkeit wird
die Familie wieder
vereint sein,
die die Welt
auseinandergerissen
hat.“

In meinem Kopf
erklingt eine
vertraute Melodie.
"Verleih uns
Frieden gnädiglich,
Herr Gott,
zu unseren Zeiten.
Es ist ja doch kein
anderer nicht,
der könnte für uns
streiten."

Denn Du,
Himmlischer Vater,
bist
ein Gott des Lebens
und nicht des Todes.
Denn
der Frieden Gottes
ist Leben.

Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser,
friedvolle Tage: Machen Sie es gut!

Ihr Pfarrer Markus Maiwald aus Meitingen
0
4 Kommentare
49.518
Kirsten Steuer aus Pattensen | 14.04.2010 | 17:08  
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 14.04.2010 | 18:15  
49.518
Kirsten Steuer aus Pattensen | 14.04.2010 | 18:37  
6.310
Gisela Diehl aus Alzey | 15.04.2010 | 00:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.