Anzeige

4. Riskier was, Mensch! Öffne Dich!

Auch wenn die Blüte sich nicht dem Licht öffnet, wird sie vertrocknen. Öffne Dich den Spuren der Liebe, Mensch, die Dir Gott schickt. Riskier was, Mensch!
Meitingen: Evangelische Johanneskirche Meitingen | Liebe Leserin, lieber Leser,

lass Dich doch mal wieder überraschen!
Strahlend war er er auf sie zugelaufen.
Er hatte etwas schönes erlebt
und wollte es ihr erzählen.
Doch sie hatte ihn gar nicht gesehen.
Schon hatte sie ihm ihre Vorwürfe
an den Kopf geworfen.
Sie wurde die alte Geschichte nicht mehr los.
Sie sah gar nicht,
dass er sich verändert hatte.
Sie fand nicht aus ihrem alten Muster.
Es schien ihr zu genügen,
ihm Vorwürfe zu machen.
Doch er hatte diese alte Kamel so satt.
Er konnte sie nicht mehr hören.
Egal, was er machte,
er landete immer in der einen Ecke.
Da wollte er nicht mehr hin.
Er war doch ein anderer geworden.
Doch wie konnte er diese alte Muster aufbrechen?
Er wußte es nicht.
So saß er bei mir,
sprach über sich und seine Gefühle.
Wir suchten Wege aus den alten Mustern heraus.
Würde es klappen?
Er war schon gut auf dem Weg,
doch wie konnte er seine Frau auf den Weg bringen.
Er veränderte sich,
doch würde sie sich noch ändern?
Würde es sich noch zum Besseren wenden?
Etwas riskieren?
Den anderen nicht wieder in die alte Schublade stecken?
Sich ihm wirklich öffnen`
Wirklich offen zu sein für ihn?
Er wollte, dass ihm die Augen geöffnet werden.
Er rief ganz laut und unüberhörbar:
"Sohn Davids, erbarme Dich meiner!"
Und Jesus hörte ihn und hinter dem Ruf seine Sehnsucht:
"Was willst Du von mir? Was wünscht Du Dir von mir?"
Seine spontane Antwort: "Dass ich wieder sehen kann."
Jesus erwiderte: "Sei sehend! Dein Glaube hat Dir geholfen."
Ich denke an den Mann, der vor mir sitzt.
Seine Beziehung ist ganz verfahren.
Der Glaube als Glaube an den Guten, den Gütigen, den Barmherzigen,
der Glaube aber auch an die Liebe waren bei den beiden nötig.
Würden Sie wieder zurückfinden zum Weg der Liebe,
mit dem sie gestartet waren?
Würde Jesus ihnen füreinander die Augen öffnen?
Würde der Gott, den wir die Liebe nennen,
wieder Raum in ihren Herzen finden?
Spannend.
Liebe Leserin, lieber Leser,
wie steht es mit Ihren Beziehungen?
Gibt es da auch verfahrene Situationen?
Oder sind Sie für den anderen offen?
Hören Sir wirklich, was er sagt?
Verstehen Sie wirklich, was er meint?
Wollen Sie wissen, was er in diesem Augenblick fühlt?
Ehrlich?
Ja, riskier was, Mensch!
Öffne Dich!
Sei wirklich offen für den anderen!
Leg Deine inneren Scheuklappen!
Sei wieder sehend!
Sei barmherziger!
Ihren Lieben und Ihnen behütete Tage:
Machen Sie es gut!

Ihr Pfarrer Markus Maiwald aus Meitingen
0
9 Kommentare
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 26.02.2013 | 11:49  
918
Franz Josef Neffe aus Wittibreut | 26.02.2013 | 18:58  
22.183
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 26.02.2013 | 19:40  
909
Bernd Müller aus Halle | 26.02.2013 | 22:46  
12.152
Katalin Thorndahl aus Hamm | 28.02.2013 | 15:23  
3.074
Willi Preis aus Seeg | 02.03.2013 | 16:30  
20.908
Karin Dittrich aus Lehrte | 29.03.2013 | 11:36  
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 29.03.2013 | 12:05  
20.908
Karin Dittrich aus Lehrte | 29.03.2013 | 12:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.