Anzeige

Tag der offenen Tür in der Lech-Stahl Akademie

Ausbildung wird bei den Lech-Stahlwerken in Meitingen großgeschrieben – das merkt man an nahezu jeder Ecke. Deutlich wird dies vor allem beim Betreten der Lech-Stahl Akademie. Einem hochmodernen Ausbildungszentrum, das direkt auf dem Firmengelände platziert ist und erst im November 2016 aus der Taufe gehoben wurde.

Um auch den jungen Leuten und möglichen Azubis einen ersten Blick in die große Lehrwerkstatt gewähren zu können, luden die LSW nun zum zweiten Mal zu ihrem Tag der offenen Tür in der Akademie ein. „Das Interesse ist auf alle Fälle da“, freute sich Personalleiterin Sandra Auer über viele interessierte Besucher. An verschiedenen Stationen, aufgeteilt in die sechs Ausbildungsberufe bei den Lech-Stahlwerken (Elektroniker für Betriebstechnik, Fachkraft für Metalltechnik, Industriemechaniker, Verfahrensmechaniker, Werkstoffprüfer für Wärmebehandlungstechnik und Industriekaufmann), konnten die Schülerinnen und Schüler direkten Kontakt mit den jetzigen Auszubildenden sowie zu den Ausbildern aufnehmen.

"Nach Bedarf ausbilden"


Genau 21 Nachwuchskräfte stecken gerade mitten in der Lehre beim Meitinger Unternehmen. Für den Ausbildungsbeginn 2017 sind bereits alle Plätze vergriffen. Den Verantwortlichen ist es jedoch äußerst wichtig, das Ausbildungsprogramm und somit auch die einzelnen Ausbildungsberufe immer wieder auf den Prüfstand zu setzen und gegebenenfalls auch zu wechseln. „Wir wollen nicht nur Oldschool, sondern nach Bedarf ausbilden“, erklärt Sandra Auer. Für das kommende Jahr ist auch die Möglichkeit eines dualen Studiums geplant.

Wer die Lech-Stahl Akademie am Tag der offenen Tür begutachtet hat, dem sind gleich einige Projekte der Azubis ins Auge gefallen. Ein heißer Draht mit schrillem Warnton, ein nützliches Regalsystem sowie ein Bohrmaschinen-Halter wurden eigenständig angefertigt - von der Zeichnung und Planung bis zur Umsetzung. Da staunten auch die Gäste nicht schlecht.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 05.08.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.