Paris & Versailles für Fortgeschrittene

Der Eingang zum Schloss in Versailles
Während die meisten Menschen mit Erholung gewöhnlich Sonne, Strand und Palmen verbinden, zieht es mich in den Ferien nach Frankreich bzw. in die Hauptstadt Paris. So auch wieder Ende April 2008. Auf Einladung von Freunden verbrachte ich fünf Tage in Versailles und wohnte dort nur wenige Hundert Meter entfernt von Schloss und Schlosspark. Dass man allein im Park von Versailles durchaus einen ganzen Tag verbringen kann, möchte ich mit folgenden Bildern unter Beweis stellen. Ob königliches Picknick unter Schatten spendenden Bäumen, Rudern auf dem großen Kanal oder Lustwandeln auf der bauernhofähnlichen Domäne von Marie Antoinette: Ein Samstag neigt sich schnell dem Ende zu.

Fahrradfahren in Paris: Verrückt oder Nervenkitzel pur mit ganz neuen Stadt-Ansichten? Nachdem ich den Test gemacht habe, votiere ich eindeutig für letzteres. Dank einer neuen Einrichtung namens "Vélib" ist das Ausleihen von Fahrrädern in Paris kein Kunststück mehr. In der ganzen Stadt verstreut gibt es entsprechende Fahrradverleihstationen, wo man sich ein Rad "ziehen" kann. Laut einer Umfrage unter Vélib-Nutzern sind 94 Prozent mit dem Service zufrieden!

Morbider Charme herrscht auf den drei großen Friedhöfen (Père Lachaise, Cimetière Montparnasse und Montmartre) von Paris. Hier kann man eine Atempause vom hektischen Treiben in der unruhigen Stadt einlegen und die mal monumentalen, mal schlichten Grabstätten bewundern. Die einzigen lebenden Bewohner dieser "Stadt der Toten" mit ihren Straßen sind neben den Touristen und Friedhofsangestellten die dort herumstreunenden Katzen.

Im 19. Jahrhundert, als die Friedhofe in Paris überfüllt waren und man nicht mehr wusste, wohin man die Verstorbenen schaffen sollte, entstand im Untergrund von Paris ein Friedhof von gigantischen Ausmaßen. Am Platz "Denfert-Rochereau" liegt etwas versteckt der Eingang zu den Katakomben mit seinen Millionen Toten. Sicher nicht ein Ziel beim ersten Paris-Besuch oder für verliebte Paare ... Wer sich aber intensiver mit der Geschichte dieser Stadt auseinander setzen möchte, kommt an diesem "Grusel-Kabinett" nicht vorbei.

Tipps für den nächsten Paris-Aufenthalt gebe ich gern. Schreibt mir einfach eine Nachricht! :)
0
3 Kommentare
22.462
Brigitte Obermaier aus Ismaning | 06.07.2008 | 20:28  
1.098
Reinhard Ipsen aus Gehrden | 18.09.2008 | 17:44  
368
Laura Töpfer aus Marburg | 13.09.2009 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.