Anzeige

Neue Fahrzeuge für die Feuerwehren Erlingen, Ostendorf und Waltershofen

Schlüsselübergabe für die neuen Einsatzfahrzeuge
"Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr !"
Diesem alten Wahlspruch der Feuerwehren fühlen sich zahlreiche Männer und Frauen im Markt Meitingen verpflichtet und engagieren sich in den Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Zu den Aufgaben der Kommune gehört es, sie mit geeignetem Material auszustatten. Eine Aufgabe, die der Markt Meitingen gerne erfüllt, auch wenn dafür manchmal etwas tiefer ins Gemeindesäckel gegriffen werden muss.

Knapp eine halbe Million kosteten die drei neuen Staffelfahrzeuge, die für die Feuerwehren Erlingen, Ostendorf und Waltershofen beschafft wurden. Zur Schlüsselübergabe traf sich Bürgermeister Dr. Higl mit den Verantwortlichen auf dem Rathausplatz.

Auch Landtagsabgeordneter Georg Winter fand sich in Meitingen ein, um die Fahrzeuge zu besichtigen. Jedes wurde vom Freistaat mit 27 000 Euro bezuschusst. „Das Geld ist gut angelegt, denn mit den neuen Einsatzfahrzeugen wurde der Sicherheitsfaktor für die Bevölkerung erhöht und drei Ortsteilwehren mit modernster Technik zur Bewältigung ihrer Arbeit ausgerüstet“, zeigte sich der Abgeordnete zufrieden.
Nun steht noch die Beschaffung eines Staffellöschfahrzeuges StLF 10/6 für die Feuerwehr Herbertshofen an. „Das ist der letzte Baustein unseres mit den Feuerwehren abgestimmten Konzepts, was die Neuausstattung mit Einsatzfahrzeugen anbelangt“, so 1. Bürgermeister Dr. Michael Higl.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 05.05.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.