Anzeige

"Lustig ist die Fasenacht..."

Musik, Tanz, Spiel und gute Laune - das garantiert schon seit über 20 Jahren das Meitinger Jugendrotkreuz - bei seinem traditionellen Kinderfaschingsball.
Zum 11. Mal lud das JRK-Meitingen Kinder und deren Eltern am Faschingssonntag zum alljährlichen Faschingstreiben ein.
Bei freiem Eintritt möchte das Jugendrotkreuz den Kindern die Möglichkeit bieten, Brauchtum zu erfahren, sich zu verkleiden, sich in anderen Rollen auszuprobieren, Spaß zu haben, Kontakt mit anderen Kindern zu pflegen,und den kindlichen Bewegungs- und Spieldrang auszuleben.
Die Jahre zuvor trafen sich die "Maskerlen" im ehemaligen katholischen Pfarrheim. Nachdem diese Räume abgerissen wurden, suchte man nach neuen und auch größeren Räumlichkeiten, denn die Besucher wurden jedes Jahr mehr. Und so verlagerte man den Ball, Dank der Zustimmung von Marktgemeinde und Schulleitung in die Turnhalle der Grundschule.
Was die ersten Jahre eine kleine familiäre Veranstaltung war, hat sich heute zu einem großen, professionell geführten Kinderfaschingsball gemausert. Angefangen von der Musik- und Scheinwerferanlage, bis hin zur Bewirtung der ca. 25o Kindern und Erwachsenen.
Für die 20 ehrenamtlichen Jugendrotkreuzler, die fast ihr gesamtes Wochenende opferten, beginnen die Aufbauarbeiten bereits am Samstag, mit Dekorieren, Bestuhlen, Instalieren,... Schon lange vor dieser Veranstaltung muss das Programm erstellt werden, Plakate ausgehängt, Essen, Süßigkeiten, Luftballons,... bestellt werden.
Am 06.März um 14 Uhr war es dann soweit! Die kleinen und großen Maskerle strömten in die Turnhalle und in kürzester Zeit war die "Bude" voll. Mit lustigen Spielen und Tänzen verging die Zeit wie im Plug. Mit dem Auftritt der Kindergarde "Bernza" und dem Kinderprinzepaar aus Bertoldsheim erreichte der Ball seinen Höhepunkt. Die akrobatischen Tanzeinlagen begeisterten alle. Da war es kein Wunder, dass Kinder und Erwachsene eine Zugabe forderten.
Alles hat ein Ende - auch dieser Kinderball wurde um 17 Uhr mit einer "Ladung Luftballons" die aus einem rießigen Falschirm von der Decke schwebten, beendet.
Für die fleißgen Helfer war das Ende aber noch in weiter Ferne. Jetzt musste noch mal richitg Hand angelegt werden, denn die "Faschingsarena" musste sich wieder in eine blitzsaubere Turnhalle verwandeln. Doch alle Helfer waren sich einig! "Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir wieder in so viele erwartungsvolle Kinderaugen schauen dürfen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.