Anzeige

Ferienprogramm: Kolpingjugend fährt in die Bavaria Filmstudios

Mit der Kolpingjugend kommt auch in den Sommerferien keine Langeweile auf. So ging es Mitte August unter der Leitung von Tobias Mairle und Stefan Sibenhorn mit dem Bus in die berühmten Bavaria Filmstudios nach München, eines der größten Studios Europas. Hier entstanden Klassiker wie „Das Boot“ oder Michael Endes „Unendliche Geschichte“. Bei der Führung erfuhren die 14 Jungen und Mädchen unter anderem, wie ein Wikinger-Film oder eine Fernsehserie produziert werden und durften am Ende sogar selbst eine Action-Szene drehen. Nach dem Mittagessen stand dann noch ein Besuch des „Bullyversums“ auf dem Programm, ein Erlebnis-Museum, in dem viele Requisiten und Details aus Michael Bully Herbig’s Filmen zu sehen sind. Mit zahlreichen Eindrücken im Gepäck ging es am späten Nachmittag schließlich wieder zurück nach Meitingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.