Anzeige

Der Spielmannszug Herbertshofen auf Faschings-Tour

 

Ob Karneval, Fasching oder Fasnacht, in der fünften Jahreszeit sind überall die Narren los. Mit dem Start in die fünfte Jahreszeit am 11.11. eines jeden Jahres beginnt auch die „Hauptsaison“ des Spielmannszuges Herbertshofen.

Für das passende Faschingsoutfit sorgten die Spielleute im Jahr 2005 selbst. In 250 Arbeitsstunden wurden von 15 fleißigen Helfern 45 Faschingskostüme hergestellt, so dass wir seit der Faschingssaison 2004/2005 als „Vogelscheuchen“ unterwegs sind.

Die Faschingssaison 2005/2006 führte die Spielleute am 19.02.2006 zum Kötzer Fasnachtsumzug und am 26. Februar 2006 zum Faschingsumzug nach Marktoberdorf. Erstmals seit Bestehen des Vereins nahm der Spielmannszug am 27.02.2006 an einem Nachtumzug teil. Als Abschluss der diesjährigen Faschingssaison durfte natürlich die Teilnahme am traditionellen Faschingstreiben in Gablingen nicht fehlen.

Am 26. Februar 2006 gaben die Verantwortlichen der Marktoberdorfer Fasnacht bereits zum 40. Mal den Startschuss für den Marktoberdorfer Gaudiwurm. Rund 28.000 Zuschauer säumten in diesem Jahr die Straßen im Zentrum von Marktoberdorf, schunkelten, sangen, erfreuten sich an dem, was an ihnen vorüber zog. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Schneetreiben heizten die einzelnen Gruppen den Zuschauern so richtig ein. Somit war es auch nicht verwunderlich, dass die Umzugsteilnehmer immer eine Erwiderung auf den Marktoberdorf-Schlachtruf „Hee-Du-Hee“ bekamen. Zwar war der Umzug mit 96 Gruppen in 78 Zugnummern etwas kürzer als in den vergangenen Jahren, jedoch erreichte man mit 1840 Teilnehmern eine neue Rekordmarke.

Eine Premiere stellte für den Spielmannszug die Teilnahme am Nachtumzug der Faschingsgesellschaft Ettrinarria aus Ettringen dar. Ettringen, eine kleine Gemeinde mit ca. 3.000 Einwohnern, in der Nähe von Türkheim, befindet sich einmal jährlich in einem Ausnahmezustand.

Unter dem Motto „Viva Las Vegas“ wurde in diesem Jahr der 5. Nachtumzug in Ettringen durchgeführt. Mit etwas Verspätung wurde am Rosenmontag um 19.30 Uhr mit einem Standfeuerwerk der Startschuss für den Umzug gegeben. Den rund 10.000 Zuschauern wurden bei Temperaturen von – 7 ° C 111 Wagen und Zugnummern präsentiert. Faschingsgesellschaften und Zünfte aus dem gesamten Allgäu hatten sich an dem Nachtumzug beteiligt. Vor, hinter und zwischen den bunt illustrierten Wagen tanzten Gardemädchen, marschierten bunt kostümierte Fußgruppen, Kapellen und Guggenmusiker, trieben Clowns und Hexen ihr Possenspiel.

Nicht verwunderlich war es, dass in dieser Faschingssaison ein Hauptthema auf den Motto-Wägen die Fußball-WM 2006 darstellte. So stellte sogar ein Motto-Wagen in Ettringen die Frage, „Ob sich das Wunder von Bern wohl wiederholt?“. Aber auch Themen wie die „Vogelgrippe“ oder das „Gammelfleisch“ waren mit von der Partie.

Ziel des Umzuges war das am Ortsende von Ettringen aufgebaute beheizte Winterzelt, wo die Band „Alpenmafia“ nach dem Umzug für gute Stimmung und Unterhaltung sorgte.

Am Faschingsdienstag durfte der Spielmannszug wie in den vergangenen Jahren wieder den Gaudiwurm in Gablingen anführen. Auch in Gablingen durften natürlich Faschingsschlager wie „Viva Colonia“, „Samba de Janeiro“ oder „Die Hände zum Himmel“ nicht fehlen. Am Ende des Gablinger Faschingsumzuges gaben die drei teilnehmenden Musikvereine, der Spielmannszug Gersthofen, die Musikkapelle Gablingen und der Spielmannszug Herbertshofen, noch ein Standkonzert in der Gablinger Festhalle.

Auch wenn in diesem Jahr die Temperaturen nicht gerade im Sinne der Musiker und der Instrumente waren, hatten doch alle Beteiligten Ihren Spaß. Und wie heißt es auch in der fünften Jahreszeit so schön „Dabei sein ist alles!“

Sollten Sie auch einmal mit dem Spielmannszug auf Faschings-Tour gehen wollen oder aktiv bei uns anfangen wollen, dann können Sie uns gerne einmal in der Musikprobe besuchen. Diese findet an jedem Donnerstag von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr (außer in den Ferien) im Musikheim, Pestalozzistrasse 1 in Herbertshofen statt. Informationen erhalten sie aber auch auf unserer Homepage www.spielmannszug-herbertshofen.de oder bei unserem Dirigenten Josef Bayer (Tel: 08271/3903).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Spielmannszug Herbertshofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.