Anzeige

Für den Notfalleinsatz bestens gerüstet

v.l.n.r: Ausbilder Daniel Specht, Wolfgang Häusler, BGM Dr Michael Higl, Michael Scvhwarzbart, Aiko Czichon, Lucy Czichon, David Huse, Christian Matysick, Torsten Niemann, Kilian Eser, Dennis Csutor, Lehrgangsleiter Anton Kraus, Kreisbrandmeister Bernd Schreiter (Foto: Peter Heider)
Meitingen: Feuerwehrgerätehaus | Ein Lehrgang MTA – Basismodul (entspricht der Feuerwehrgrundausbildung) mit abschließender Zeugnisübergabe wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Meitingen in den vergangenen Wochen an 20 Ausbildungstagen absolviert. Unter der Leitung von Lehrgangsleiter Anton Kraus und mehreren weiteren Ausbildern der verschiedenen Ortsfeuerwehren des Marktes Meitingen wurde in Theorie und Praxis der Umgang mit allen Feuerwehrgerät-schaften geschult. Dazu gehörte unter anderem auch eine Funkausbildung, Einheiten im Löscheinsatz sowie im Bereich technischer Hilfe. Insgesamt nahmen neun Teilnehmer, darunter auch eine Dame, an der Ausbildung teil. Besonders erfreut zeigte sich Anton Kraus, dass auch drei „Quereinsteiger“, die ihr 40. Lebensjahr bereits überschritten haben, mit großer Begeisterung an der Ausbildung teilnahmen. „Ich hoffe, es konnte jeder Teilnehmer für sich etwas mitnehmen und hoffentlich bleiben alle dem Feuerwehrdienst lange treu“, betonte der Lehrgangsleiter Anton Kraus. „Es ist gut und erfreulich, wenn es Leute gibt, die für den Notfall einsatzbereit sind und dabei wissen, wo es gilt Hand anzulegen, was im Rahmen des Lehrgangs umfangreicht geübt wurde“, lobte Bürgermeister Michael Higl. Lobende Worte für die Ausbildungsteilnehmer fand auch Kreisbrandmeister Bernd Schreiter. „Es macht mich stolz, denn es ist in unserer heutigen Zeit nicht mehr alltäglich, dass junge Leute ihre Freizeit opfern um sich für den Feuerdienst zu engagieren“, erklärte Schreiter. Folgende Teilnehmer absolvierten die Prüfung mit Erfolg: Wolfgang Häusler (WF SGL Carbon), Aiko Czichon, Lucy Allison Czichon, Torsten Nieman, David Huse (alle FF Meitingen), Dennis Csutor, Kilian Eser, Christian Matysick (alle FF Herbertshofen) und Michael Schwarzbart (FF Kühlenthal). Aus den Händen von Lehrgangsleiter Anton Kraus, Bürgermeister Dr Michael Higl und Kreisbrandmeister Bernd Schreiter erhielten die Ausbildungsteilnehmer ihre Zeugnisse. „Das Engagement und der Wissendurst der Feuerwehrler während des Lehrgangs war vorbildlich und hat demonstriert, dass alle für den Dienst am Nächsten im Notfall künftig bestens gewappnet sind“, sagte Kraus. Mit einem gemeinsamen Essen, spendiert von der Marktgemeinde Meitingen, ging der Lehrgang zu Ende.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 03.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.